Gewinn für den TC Schliersee

Traditionsturnier wird zu „monte mare masters“

+
Herbert Doll (Monte-Mare, l.) und Werner Zehrer (TC Schliersee) freuen sich auf eine langjährige Zusammenarbeit.

Schliersee – Mit dem Wechsel des Hauptsponsors wird das Traditionsturnier zu den „monte mare masters“. Das ist ein Gewinn für den TC Schliersee.

Das ehemalige Sixtus-Tennisturnier hat einen neuen Hauptsponsor und Goldpartner. Es bekommt somit auch einen neuen Namen: „monte mare masters“. Vergangene Woche trafen sich der TC Schliersee mit Vertretern von Monte-Mare in ihrer gemeinsamen Heimat, der Vitalwelt Schliersee, um den Sponsorenvertrag zu unterschreiben.

„Für uns bedeutet die Unterschrift Planungssicherheit mindestens für die nächsten drei Jahre“, sagte der erste Vorsitzende des TC Schliersee, Werner Zehrer. Herbert Doll, Geschäftsführer von Monte-Mare, betonte, dass das Monte-Mare den Tennisclub schon länger unterstützt und er es auch als seine Aufgabe sieht, den lokalen Sport zu fördern. Als direkter Nachbar des Tennisclubs freut er sich besonders, die Rolle des Goldpartners zu übernehmen.

Werner Zehrer ist es wichtig, die jahrzehntelange und gute Zusammenarbeit mit Sixtus nicht zu vergessen. Sixtus wird dem Tennisclub als Partner erhalten bleiben, aber die Hauptrolle liegt jetzt bei Monte-Mare. Deshalb heißt das traditionsreiche Tennisturnier im Rahmen der German-Masters-Series (ab 2020 DTB-Premium-Tour) ab diesem Jahr auch „monte mare masters“. Es findet bereits zum 69. Mal statt.

Über die Höhe des Sponsorenvertrages haben beide Parteien Stillschweigen vereinbart. Sicher ist jedoch, dass das Turnier technisch modernisiert werden soll, auch in die Tennisanlage wird Geld fließen. Der TC Schliersee und das Monte-Mare freuen sich gleichermaßen über den Deal. „Es ist eine Win-Win-Situation“, betonte Doll.

Auch die Gemeinde Schliersee mit Bürgermeister Franz Schnitzenbaumer und Kuramtsleiter Mathias Schrön ist erleichtert, dass mit dem Monte-Mare das beliebte Tennisturnier fortgeführt werden kann. „Es ist ein sportliches Highlight in Schliersee“, sagte Mathias Schrön. jw

Auch interessant

Meistgelesen

Ski alpin - 110 Teilnehmer beim Saison-Höhepunkt: SG auf Weltcup-Hang
Ski alpin - 110 Teilnehmer beim Saison-Höhepunkt: SG auf Weltcup-Hang
Ski alpin: Oberbayerisches Bezirksfinale 2020 der Schulen am Gudiberg
Ski alpin: Oberbayerisches Bezirksfinale 2020 der Schulen am Gudiberg
Sechstes deutsches Bäckerskirennen mit Stargast Fabian Hambüchen am Sonnenbichl
Sechstes deutsches Bäckerskirennen mit Stargast Fabian Hambüchen am Sonnenbichl
Miesbach klettert in Verzahnungsrunde auf Platz 2
Miesbach klettert in Verzahnungsrunde auf Platz 2

Kommentare