Hochkarätiger Sport

Tennisturnier mit Spitzenspielern begeistert Zuschauer in Schliersee

Gewinner der Monte-Mare-Masters 2021
+
Werner Zehrer (l.), Vorstand des Tennisclubs Schliersee, gratulierte zusammen mit Achim Stauder (2.v.r., Betriebsleiter Monte Mare Schliersee) dem zweitplatzierten Thomas Dafcik (2.v.l.) und dem Gewinner der Monte-Mare-Masters 2021, Kai Lemstra.

Schliersee – Nach der corona-bedingten Pause 2020 wurde bei den Monte-Mare-Masters in Schliersee vier Tage lang hochklassiges Tennis gezeigt.

Erstklassige, spannende Tennisspiele begeisterten dieser Tage die Zuschauer in Schliersee. Die Monte-Mare-Masters waren 2021 stark besetzt. Bei den Damen spielten sogar acht Teilnehmerinnen der Top 100 der deutschen Rangliste beim Turnier. Aus dem Landkreis waren bei den Männern sechs Spieler dabei: die Brüder Florian und Sebastian Empl, Benedikt Galler und Yannick Dreier von der SG Hausham, Sébastien Dartiguepeyrou vom TC Miesbach und Ante Bilic, der in Neuhaus als Trainer tätig ist. Doch spätestens in Runde 2 war für alle Lokalmatadoren Schluss.

Bereits im Achtelfinale kam es zum Top-Duell zwischen Hannes Wagner (TC Schießgraben Augsburg, Nummer 39 der deutschen Rangliste) und Überraschungsspieler Mateo Nicolas Martinez (TA Vfl Sindelfingen). Es war das erwartet hochklassige und enge Match zwischen den beiden, welches erst im Champions-Tiebreak entschieden wurde. Martinez setzte sich klar durch.

Äußerst knappes Match im Achtelfinale

Auch das Viertelfinale konnte der Argentinier für sich entscheiden und so traf er im Halbfinale auf Kai Lemstra, die aktuelle Nummer 111 der deutschen Rangliste, vom TC Schießgraben Augsburg. Lems­tra spielte stark, konstant und ließ Martinez keine Chance. Er setzte sich mit 6:2 und 6:4 durch.

Das zweite Halbfinale bestritten Nico Kleber und Thomas Jan Dafcik, die Nummer 69 der deutschen Rangliste. Dafcik machte kaum eigene Fehler und gewann das Spiel klar. Im Achtelfinale hatte Dafcik in einem äußerst knappen Match den Finalisten des Schlierseer Tennisturniers 2018, Philipp Regnat, aus dem Turnier geworfen. „Das war für mich das härteste Match des Turniers“, betonte der spätere Finalist.

Spiel wegen Regens unterbrochen

So kam es zum Showdown zwischen Thomas Jan Dafcik und Kai Lemstra. Schon die ersten Ballwechsel ließen die Zuschauer auf der Anlage auf ein erstklassiges Match der beiden hoffen – und sie wurden nicht enttäuscht. Der erste Satz ging eindeutig an Dafcik, der Lemstra mit starken Schlägen immer wieder unter Druck setzte.

Im zweiten Satz startete Lemstra etwas besser in die Partie, bis das Spiel wegen Regens beim Stand von 2:0 für Lemstra unterbrochen werden musste. Doch die kurze Pause war nicht von Vorteil für Dafcik. Er fand nicht mehr richtig ins Spiel und Lemstra spielte nun druckvoll von der Grundlinie. Das Ergebnis im zweiten Satz war eindeutig – 6:0 für Lemstra.

Entscheidender dritter Satz

So ging es in den entscheidenden dritten Satz. Doch auch da konnte Dafcik nicht mehr an die Leistung aus dem ersten Satz anknüpfen und Lemstra entschied das Spiel mit 1:6, 6:0 und 6:1 für sich.

Bei den Damen musste sich Anja Wildgruber, aktuelle Nummer 38 der deutschen Rangliste, im Halbfinale gegen Sabrina Rittberger vom Münchner Sportclub geschlagen geben. Zeitgleich spielten Laura Isabel Putz, die Nummer 67 der Rangliste vom TC Aschheim, und Steffi Bachofer (Nummer 52 der deutschen Rangliste). Das Ergebnis: 6:4 und 6:4 für Putz.

Siegerschecks von Biathletin Vanessa Hinz

Im Finale startete Rittberger deutlich besser in das Match und war bereits 3:0 im ersten Satz in Führung. Doch Putz wehrte sich, wurde stärker und konnte sich den ersten Satz doch noch mit 7:5 sichern. Der zweite Satz ging eindeutig an Putz. Das Endergebnis: 7:5 und 6:2 für Laura Isabel Putz.

Den Siegern winkten 1.500 Euro Preisgeld und ein Wellness-Wochenende im Monte-Mare-Hotel Andernach, gesponsert von Titelgeber Monte Mare. Die Siegerschecks überreichte Biathletin Vanessa Hinz. jw

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Die Königsklasse erreicht
Lokalsport
Die Königsklasse erreicht
Die Königsklasse erreicht
Eishockey-Bayernliga: TEV Miesbach gewinnt 4:1 in Peißenberg
Lokalsport
Eishockey-Bayernliga: TEV Miesbach gewinnt 4:1 in Peißenberg
Eishockey-Bayernliga: TEV Miesbach gewinnt 4:1 in Peißenberg
Golfclub-Präsident Michael Weichselgartner: „Wir haben von Corona profitiert“
Lokalsport
Golfclub-Präsident Michael Weichselgartner: „Wir haben von Corona profitiert“
Golfclub-Präsident Michael Weichselgartner: „Wir haben von Corona profitiert“

Kommentare