Fahrkarte zur Junioren-WM

Ski-Langläuferin Alexandra Danner im Continental-Cup erfolgreich

+
Spitzenergebnis in Nove Mesto: Alexandra Danner (SC Lenggries) läuft im Massenstart auf Platz vier.

Lenggries – Ausgezeichnet hat das neue Jahr für die Lenggrieser Ski-Langläuferin Alexandra Danner angefangen. Hat sie doch im tschechischen Nove Mesto beim 3. Continental-Cup, der „zweiten Liga“ der internationalen Langlauf-Elite, mit glänzenden Resultaten ihr erstes Saisonziel erreicht.

Mit drei Top-Ten-Ergebnissen in der Altersklasse U20 hat sie nun die Fahrkarte zur Junioren-Weltmeisterschaft vom 19. bis 27. Januar im finnischen Lahti bereits in der Tasche. Ein super Auftakt für die amtierende Junioren-Weltmeisterin in der Staffel.

Bei den Rennen im zweiten OPA-Continental-Cup kurz vor Weihnachten im italienischen Valdidentro wollten sich freilich die Top-Ergebnisse noch nicht so richtig einstellen. Dabei hatte die Isarwinklerin im Sprint in der klassischen Technik über eine 1,4 km lange Runde ausgesprochenes Pech. In der Qualifikation zum Auftakt der Rennen hatte sie nämlich einen glänzenden zweiten Platz eingefahren. „Da habe ich mir dann schon einen Stockerlplatz erhofft“, so die 19-jährige Lenggrieserin. Doch tags drauf kam sie im Halbfinale unverschuldet zu Sturz, schied damit aus und verpasste so den Kampf um die Podestplätze. Beim Einzelstart (freie Technik/Skating) über zweimal 2,5 Kilometer belegte Alexandra Danner dann in Valdidentro Rang elf, im Massenstart (klassisch) über vier Mal 2,5 Kilometer deutete sie allerdings mit Platz acht bereits ihr Potenzial an.

Wesentlich besser lief es dann für den heimischen Langlauf-Nachwuchs-Star bei den Rennen um den 3. Continental-Cup im tschechischen Nove Mesto in den ersten Januartagen. Als zehnte hatte sie sich da im Sprint (klassisch) im Prolog für die Finalkämpfe qualifiziert. Dort erreichte sie dann einen überaus starken sechsten Rang. Weiter ging‘s im Einzel (FT) über eine 2,3 Kilometer lange Runde, die zweimal bewältigt werden musste. Hier landete sie letztlich auf einem ebenso tollen achten Rang gegen die starke internationale Konkurrenz.

Ihr bestes Resultat der aktuellen Saison 2018/19 erlief sich Alexandra Danner schließlich beim abschließenden Massenstart-Rennen (klassisch) über drei Mal 3,3 Kilometer in Tschechien. Nach hartem Kampf fehlten ihr letztlich als Viertplatzierte nur 3,5 Sekunden aufs Stockerl.

Damit liegt sie aktuell in der Gesamtwertung des Conti-Cups auf Rang sieben. „So ganz zufrieden bin ich noch nicht. Es fehlt halt immer noch ein Ausreißer ganz nach oben.“ nach oben.“ Doch ihre zahlreichen Top-Ten-Plätze zeigen deutlich, dass sie sich auf einem ausgezeichneten Weg befindet. Und die Top-Form sollte die amtierende Junioren-Weltmeisterin in der Staffel ja dann zur WM 2019 in Lahti erreichen. Derzeit befindet sich Alexandra Danner mit der deutschen Mannschaft zur WM-Vorbereitung in Oberwiesenthal. ejs

Auch interessant

Meistgelesen

TEV Miesbach verliert zweimal gegen Riessersee / Am Wochenende Erding und Königsbrunn
TEV Miesbach verliert zweimal gegen Riessersee / Am Wochenende Erding und Königsbrunn
Jahres-Hauptversammlung: SC Rot-Weiß Bad Tölz-Mitglieder zufrieden
Jahres-Hauptversammlung: SC Rot-Weiß Bad Tölz-Mitglieder zufrieden
River Rats in Hochform: ESC Geretsried schlägt ESC Kempten (5:1) und ESC Vilshofen (13:3)
River Rats in Hochform: ESC Geretsried schlägt ESC Kempten (5:1) und ESC Vilshofen (13:3)
Tölzer Löwen gewinnen in Kaufbeuren mit 4:3 n.V. trotz 0:2-Rückstands
Tölzer Löwen gewinnen in Kaufbeuren mit 4:3 n.V. trotz 0:2-Rückstands

Kommentare