Siege Nummer 12 und 13

TEV Miesbach siegt gegen TSV Erding und ESV Buchloe

Eishockey
+
Der TEV Miesbach feierte ein 8:2 gegen den TSV Erding und einen 4:3-Auswärtserfolg bei den Piraten in Buchloe.
  • VonFridolin Thanner
    schließen

Miesbach – Zwei Spiele absolvierte der TEV Miesbach am Wochenende gegen den TSV Erding und den ESV Buchloe – und bleibt vorne dabei in der Eishockey-Bayernliga.

Der TEV Miesbach baut seine Erfolgsserie in der Eishockey-Bayernliga aus. Am Wochenende (18./19. Dezember) verbuchte die Mannschaft von Michael Baindl ihre Siege Nummer 12 und 13. Dabei war es am Sonntagabend eine knappe Angelegenheit. Erst kurz vor Schluss machte der TEV beim ESV Buchloe den Dreier perfekt. Am Freitagabend war das Ergebnis deutlicher: Mit 8:2 schickten die Miesbacher den TSV Erding nach Hause.

Am Freitagabend wurde der Tabellenzweite seiner Favoritenrolle vollauf gerecht. Von Beginn an machte der TEV ein gutes Spiel und ging auch früh in Führung. Es waren gerade einmal drei Minuten gespielt, da nutzte Felix Feuerreiter gleich die erste Überzahl. Mit zwei Treffern (11./19.) baute Stefano Rizzo die Führung noch vor dem Ende des ersten Drittels in beruhigende Größe aus.

Miesbacher Chancen zunichte gemacht

Nach der Pause gelang es den Gästen zwar, schnell zu verkürzen (22.), doch Bobby Slavicek stellte nur zwei Minuten später den alten Abstand wieder her. Bei den Erdingern keimte nochmal Hoffnung auf, als sie wieder nur kurze Zeit später (25.) noch einmal jubeln durften. Doch nach diesem Powerplay-Tor übernahm wieder der TEV.

Michael Grabmaier, Slavicek und noch zweimal Feuerreiter schraubten das Ergebnis auf 8:2. Dabei mussten sich die Gladiators bei ihrem Goalie bedanken, dass sie keine zweistellige Packung mitbekamen. Thomas Mende machte eine Reihe Miesbacher Chancen zunichte. Auf der anderen Seite konnte sich Timon Ewert auszeichnen.

Unentschiedene Partie gegen ESV Buchloe

Mit dem Selbstvertrauen von zwölf Siegen fuhr der TEV nach Buchloe und wurde von den Pirates mit aufopferungsvollem Kampf empfangen. In dem guten Spiel blieb das Auftaktdrittel trotz einiger Gelegenheiten torlos.

Im zweiten Abschnitt gelang den Miesbachern ein Doppelschlag. Wunderbar von Florian Feuerreiter auf die Reise geschickt, vollendete Maximilian Meineke ein Break zum 0:1 (26.). Eine erneute Unachtsamkeit in der Buchloer Hintermannschaft bestrafte Christoph Fischhaber noch in derselben Minute. Die Piraten antworteten nur kurze Zeit später und glichen zweimal in Überzahl (28./31.) aus. Wieder unentschieden ging es in die zweite Pause.

ESC Kempten wartet auf TEV Miesbach

Im letzten Durchgang neutralisierten sich beide Teams bis nach knapp 50 Minuten die Hausherren wieder in Front gingen. Benedikt Pölt brachte schließlich in der 55. Minute einen Abpraller im Piraten-Kasten unter. Als wohl alle bereits mit der Verlängerung rechneten, machte Stephan Stiebinger doch noch den 13. Sieg in Serie für die Miesbacher perfekt.

Am Donnerstag, 23. Dezember, geht es für den TEV Miesbach nun zu einem Gastspiel beim ESC Kempten. ft

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

TuS Holzkirchen beendet Landesliga-Saison mit Niederlage in Landshut
Lokalsport
TuS Holzkirchen beendet Landesliga-Saison mit Niederlage in Landshut
TuS Holzkirchen beendet Landesliga-Saison mit Niederlage in Landshut
2.000 Starter bei zehnter Auflage des Sixtus-Laufs in Schliersee
Lokalsport
2.000 Starter bei zehnter Auflage des Sixtus-Laufs in Schliersee
2.000 Starter bei zehnter Auflage des Sixtus-Laufs in Schliersee
Raceboarderin Cheyenne Loch im Parallelriesenslalom auf Platz drei
Lokalsport
Raceboarderin Cheyenne Loch im Parallelriesenslalom auf Platz drei
Raceboarderin Cheyenne Loch im Parallelriesenslalom auf Platz drei
Ausnahmetalent Daniel Götz im Portrait – Dreifacher ROC-Sieger
Lokalsport
Ausnahmetalent Daniel Götz im Portrait – Dreifacher ROC-Sieger
Ausnahmetalent Daniel Götz im Portrait – Dreifacher ROC-Sieger

Kommentare