Niederlage gegen Wasserburg

TuS Geretsried verliert mit 0:2 gegen Wasserburg

TuS-Verteitiger Benedikt Buchner
+
TuS-Verteitiger Benedikt Buchner kassierte eine Rote Karte.
  • Viktoria Gray
    VonViktoria Gray
    schließen

Wasserburg/Geretsried – Beim Testspiel in Wasserburg trafen die Fußballer des TuS Geretsried auf den TSV 1880 Wasserburg.

Bei diesem Testspiel hätte man noch einiges lernen können, so sah das zumindest TuS-Coach Martin Grelics nach der 0:2 (0:1)-Niederlage gegen den TSV am vergangenen Freitagabend in Wasserburg. Der letztjährige Bayernliga-Dritte ging bereits nach drei Minuten durch Bruno Ferreira Goncalves in Führung.

„Das war ein sehr dominanter Gegner“, berichtete Grelics. Hinzu kamen einige Ausfälle. So kassierte Verteidiger Benedikt Buchner in der 60. Minute eine Rote Karte. Wie lange Buchner jetzt ausfällt entscheidet das Sportgericht. „Das ist schon ärgerlich“, so der Trainer. Für ein oder drei Spiele wird sein Verteidiger ausfallen, schätzt Grelics. Zudem musste er kurzfristig auf die erkrankten Vitalij Lux und Mario Walker verzichten, gab deshalb auch einigen Nachrückern ausreichend Einsatzzeiten. Zweimal bewahrte jedoch Torhüter Kai Fritz sein Team mit starken Paraden vor einem höheren Rückstand.

Ordentliche Leistung

Nach 57 Minuten lagen dann die Wasserburger nach einem Treffer von Daniel Knobl mit 2:0 vorne. „Wir hatten wenige eigene Torchancen.“ Trotzdem ist Grelics sehr zufrieden mit seinen Jungs: „Sie haben richtig gekämpft. Sind viel gelaufen und haben hart gearbeitet. Das war eine ordentliche Leistung. Und der Klassenunterschied war schon auch da.“

Jetzt haben die Fußballer erst mal zwei Wochen Zeit, sich auf die am 24. Juli beginnende Bezirksliga-Punkterunde vorzubereiten.

Übrigens fegte der TuS Geretsried den SV Bruckmühl am Wochenende zuvor mit 7:0 vom Platz.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sportschule Oh Do Kwan erfolgreich beim 1. Internationalen eTurnier
Lokalsport
Sportschule Oh Do Kwan erfolgreich beim 1. Internationalen eTurnier
Sportschule Oh Do Kwan erfolgreich beim 1. Internationalen eTurnier

Kommentare