Dritter Sieg im dritten Spiel

TuS Holzkirchen gewinnt in Ampfing trotz Pause wegen Unwetters

TuS Holzkirchen spielt 2:1 gegen TSV Ampfing
+
Ein Jubel, ein Team: Holzkirchens Fußballer feiern in Ampfing bereits den dritten Sieg in Serie.

Holzkirchen – Der TuS Holzkirchen hat in der Landesliga einen dritten Sieg im dritten Spiel errungen. Es wurde ein 2:1 gegen den TSV Ampfing.

„Wir werden nicht abheben“, war sich Holzkirchens Trainer Josef Abersinger schon vor der Partie in der Fußball-Landesliga beim TSV Ampfing sicher. Und daran sollte sich eigentlich auch nach dem 2:1-Auswärtserfolg nichts ändern. Mit drei Siegen in Folge steht der TuS überraschend auf Platz 2 in der Tabelle und befindet sich dann doch irgendwie schon auf einem kleinen Höhenflug.

Beide Mannschaften begannen die Partie vorsichtig und agierten eher abwartend. Die Gastgeber kamen in der 17. Spielminute erstmals in den Holzkirchner Strafraum – ohne den Angriff aber konsequent zu Ende zu spielen. Die beste Ampfinger Gelegenheit dann nach 26 Minuten, doch der Schuss von Nassim Elouafai rauschte einen Meter übers Gehäuse von Benedikt Zeisel.

Kaum große Chancen für TSV Ampfing

Zwei Minuten später fiel urplötzlich die Holzkirchner Führung. Wie schon in den ersten beiden Spielen fand eine Ecke von Maxi Drum Franz Fischer als Abnehmer. Und der Torjäger köpfte das Leder perfekt gezielt zum 0:1 ins Ampfinger Tor. Auch wenn der TuS nun mehr vom Spiel hatte, wirklich gefährlich wurde es dabei aber nicht. Großchancen des TSV Ampfing ließ Holzkirchen allerdings auch nicht zu. Die einzige Gelegenheit für die Gastgeber ergab sich in der 43. Minute, doch Zeisel wehrte den Freistoß souverän ab.

In der zweiten Halbzeit hatte Ampfing dann zwar deutlich mehr Spielanteile, kam dabei aber zu keinen zwingenden Chancen. Im Gegenteil: Die offensive Ausrichtung des TSV ermöglichte eher noch Konterchancen für den TuS. Den gefährlichsten Gegenzug unterband Ampfings Lukas Block mit einem Handspiel als letzter Mann, kassierte dafür aber nur Gelb (54.).

Unwetter stoppt Spiel des TuS Holzkirchen

Vier Minuten später war es dann soweit: TuS-Wirbelwind Tobias Seidl setzte sich auf der rechten Seite durch und passte in den Strafraum. Christopher Korkors Schuss wurde abgefälscht und schlug unhaltbar zum 0:2 ein. Fischer hätte beinahe mit einem Freistoß noch den dritten Holzkirchner Treffer erzielt, doch TSV-Tormann Marinus Pohl konnte den Ball an die Querlatte lenken. Ampfing steckte jedoch nie auf und konnte in der 80. Minute durch Kapitän Anel Salibalic auf 1:2 verkürzen. Inzwischen war aber ein böses Unwetter aufgezogen und die Partie wurde für 40 Minuten unterbrochen.

Nach Wiederanpfiff spielte nur noch der TSV Ampfing und drückte mächtig auf den Ausgleich. Doch die Chancen gingen entweder am Tor vorbei oder es gelang den Kickern von der Haidroad, mit vereinten Kräften die Bälle abzuwehren. Daran änderte sich auch in der fünfminütigen Nachspielzeit nichts mehr. Spät, um 22.25 Uhr, stand endlich der dritte Erfolg in Serie fest. wed

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Eishockey-Bayernliga: TEV Miesbach gewinnt 4:1 in Peißenberg
Lokalsport
Eishockey-Bayernliga: TEV Miesbach gewinnt 4:1 in Peißenberg
Eishockey-Bayernliga: TEV Miesbach gewinnt 4:1 in Peißenberg

Kommentare