BCF Wolfratshausen gewinnt Testspiel gegen TSV Neuried 4:0

Endlich steht die Null

+
Belebte das Offensivspiel des BCF: Rückkehrer Ibrahim Cakir (l. vorne).

Wolfratshausen – Drei Wochen vor dem ersten Bayernligapunktspiel im Jahr 2018 siegte der BCF Wolfratshausen in einem Testspiel gegen den TSV Neuried auf dem Kunstrasenplatz des Isar-Loisach-Stadions mit 4:0.

64 Tore kassierten die Farcheter in der bisherigen Saison – so viel wie kein anderes Team in der Bayernliga Süd. Die Zielsetzung, eine Partie endlich mal ohne Gegentreffer zu überstehen, wurde im Testspiel gegen den TSV Neuried auf dem Kunstrasenplatz des Isar-Loisach-Stadions zwar erreicht. Dennoch profitierte der BCF auch von der eklatanten Abschlussschwäche des Tabellenletzten der Landesliga Südost. Am Ende stand es nach zwei Treffern von Sebastian Schnabel sowie Toren von Angelo Hauk und Adam Puta leistungsgerecht 4:0. „Die Neuzugänge haben ihre Sache gut gemacht und uns sehr weitergeholfen“, zeigte sich Co-Spielertrainer Mitch Rödl nach dem Spiel zufrieden. In der Verteidigung standen erstmals Aleksandar Spehar und Timon Hummel auf dem Platz. Während Spehar vom FC Phönix München an die Kräuterstraße wechselte, war Hummel Kapitän des FC Schwabing. In der zweiten Halbzeit eingewechselt wurde Ibrahim Cakir, der vor einigen Jahren in der BCF-Jugend und zuletzt beim SC Kissing spielte. Im defensiven Mittelfeld deutete der 20-jährige Florian Shalaj (kam vom TSV Buchbach) an, dass er ebenso wie Marian Culjak (früher FC Memmingen) eine Verstärkung sein kann. Bis zum Punktspielauftakt beim FC Sonthofen (3. 3.), stehen nun noch Testspiele bei der SpVgg Haidhausen 1906 (18. 2.), gegen den MTV Berg (24. 2.) und beim TSV Neuhadern (27.2.) an.Peter Herrmann

Auch interessant

Meistgelesen

Eishockey: Diese drei Spieler bleiben dem TEV Miesbach erhalten
Eishockey: Diese drei Spieler bleiben dem TEV Miesbach erhalten

Kommentare