US-Amerikanerin mit 32 gestorben

Leichtathletin stirbt an Krebs - Ehemann postete noch an die Fans, während sie im Sterben lag

+
Gabriele Grunewald wurde nur 32 Jahre alt.

Zehn Jahre lang hat sie gekämpft. Nun ist Gabriele Grunewald ihrem Krebsleiden erlegen. Emotional wurde der Tod der US-Leichtathletin durch Posts ihres Ehemanns. 

Die Sportwelt trauert: Gabriele Grunewald wurde nur 32 Jahre alt. Die US-amerikanische Mittel- und Langstreckenläuferin erlag nach jahrelangem Kampf Anfang der Woche ihrem Krebsleiden. Ihr Mann Justin Grunewald verabschiedete sich mit einem emotionalen Posting auf Instagram von seiner Frau. 2013 hatten die beiden geheiratet. 

Nach Krebsdiagnose 2009: Leichtathletin kämpfte sich zurück

Bereits 2009 wurde bei Gabriele Grunewald erstmals Krebs diagnostiziert. Es handelte sich um ein seltenes adenoid-zystisches Karzinom. Nur ein Jahr später wurde Schilddrüsenkrebs festgestellt. Doch Gabriele gab nicht auf und kämpfte sich zurück. 2014 wurde sie US-Hallenmeisterin über die 3000-Meter-Strecke und qualifizierte sich für die Leichtathletik-Hallenweltmeisterschaft im polnischen Sopot. Dort belegte sie den zehnten Platz. Es sollte ihr größter sportlicher Erfolg bleiben. 2016 und 2017 erkrankte sie erneut an dem bösartigen Karzinom. Nun hat sie den Kampf verloren.

Video: Mit nur 32 Jahren gestorben

Gabriele Grunewald: Ihr Gesundheitszustand verschlechterte sich rapide

Via Instagram hielt ihr Mann Justin die Fans auf dem Laufenden über ihren Gesundheitszustand. Übers Wochenende verschlechterte sich dieser für alle überraschend rapide. Am Montag postete Gabrieles Ehemann: „Es bricht mir das Herz, aber ihr Status hat sich verschlechtert.“ Später schrieb er: „Wir haben sie nach Hause gebracht und sie liegt friedlich auf der Couch, umgeben von ihren besten Freunden und ihrer Familie.“

Während Gabriele im Sterben lag, wandte sich Justin an die Fans: „Ihr könnt ihr noch eine letzte Nachricht schicken.“ Danach postete er ein Bild von beiden beim Wandern und schrieb: „Während die Sekunden zwischen Gabrieles Atemzügen länger werden, halte ich ihre Hände so fest und fürchte mich so sehr vor dem bevorstehenden Weg, den wir gehen müssen, aber ich weiß, dass sie immer an meiner und an der Seite all unserer Lieben sein wird, um uns zu helfen, mutig und zuversichtlich zu sein, wenn die Zeiten schwer werden.“ 

Kurze Zeit später ist es Gewissheit. Gabriele Grunewald hat nach zehn Jahren den Kampf gegen den Krebs verloren. Im engsten Kreis von Freunden und Familie schlief sie auf der heimischen Couch in Minneapolis friedlich ein. Für Emotionen sorgte ihr Mann Justin anschließend mit einem weiteren Post: „Um 7:52 Uhr habe ich zu meinem Helden, meinem besten Freund, meiner Inspiration, meiner Frau gesagt 'Ich kann es nicht abwarten, dich wiederzusehen'. Ich habe mich immer wie der Robin zu deinem Batman gefühlt. Ich werde niemals das Loch in meinem Herz oder die Schuhe, die du zurückgelassen hast, füllen können. Deine Familie und Freunde lieben dich.“  

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

At 7:52 I said “I can’t wait until I get to see you again” to my hero, my best friend, my inspiration, my wife. @gigrunewald I always felt like the Robin to your Batman and I know I will never be able to fill this gaping hole in my heart or fill the shoes you have left behind. Your family loves you dearly as do your friends. When @chipgaines made the final push in his #chipinchallenge I could feel your happiness building and could also see that this made you ready to head up to heaven. Chip thanks for helping her to go up so peacefully with no suffering. To everyone else from all ends of the earth, Gabriele heard your messages and was so deeply moved. She wants you to stay brave and keep all the hope in the world. Thanks for helping keep her brave in her time of need #keeprunningonhope #bravelikegabe @pixelcrave @kohjiro_kinno

Ein Beitrag geteilt von Justin Grunewald (@justingrunewald1) am

Video: Sensation - Neuer Test erkennt Brustkrebs im Blut

Ein Drama gab es auch um den deutschen Motorradfahrer Dennis Lippert. Er verunglückte auf der Rennstrecke in Oschersleben und kam ums Leben.

Ebenfalls auf einer Motorradstrecke fand Daley Mathison den Tod. Die Isle of Man Tourist Trophy gilt als das gefährlichste Motorrad-Rennen der Welt und forderte bereits über 250 Todesopfer. 

Auch interessant

Meistgelesen

Für die Geschichtsbücher - Rafael Nadal feiert historischen Sieg in furiosem French-Open-Finale 
Für die Geschichtsbücher - Rafael Nadal feiert historischen Sieg in furiosem French-Open-Finale 
Rad-Star Chris Froome nach Sturz auf Intensiv-Station - So geht es ihm
Rad-Star Chris Froome nach Sturz auf Intensiv-Station - So geht es ihm
Gelähmter Ex-Skispringer Lukas Müller kann wieder gehen - jetzt spricht er über seinen Alltag
Gelähmter Ex-Skispringer Lukas Müller kann wieder gehen - jetzt spricht er über seinen Alltag
Erst Schock, dann Aufholjagd: Warriors erzwingen sechstes Spiel
Erst Schock, dann Aufholjagd: Warriors erzwingen sechstes Spiel

Kommentare