Hass-Duell um die Schwergewichts-Krone

Deontay Wilder gegen Dominic Breazeale: So endete der WBC-Weltmeisterkampf 

+
Am Wochenende geht es heiß her zwischen Deontay Wilder (r.) und Dominic Breazeale (l.)

Deontay Wilder will seinen WBC-Titel in der Nacht auf Sonntag gegen Dominic Breazeale verteidigen. So können Sie den Box-Kampf heute live verfolgen.

Update: Das ging schnell! Boxweltmeister Deontay Wilder hat seinen Schwergewichts-Titel nach Version der WBC mit einem furiosen Knockout gegen Dominic Breazeale verteidigt. Bereits nach 2:17 Minuten war der Kampf beendet, nachdem Breazeale eine krachenden Rechte von Wilders kassierte und schließlich nicht mehr hochkam. 

New York - Seit über vier Jahren steht Deontay Wilder an der Weltspitze. Mit dem Triumph gegen Bermane Stiverne vom 17. Januar 2015 krönte er sich zum WBC-Weltmeister im Schwergewicht und gab den renommiertesten Titel der Box-Welt bis heute nicht ab. Dominic Breazeale will ihm diesen nun aber streitig machen. Der 33-Jährige kommt mit einer beeindruckenden K.O.-Statistik und ordentlich Wut im Bauch.

Wilder und sein Herausforderer gelten, ohne bisher im Ring aufeinander getroffen zu sein, seit einer Auseinandersetzung in einer Hotel-Lobby vor zwei Jahren als Feinde. Das gipfelte auf der abschließenden Pressekonferenz in Breazeales drohender Kampfansage: „Ich werde Deontay so verprügeln, dass er die Handschuhe nie wieder anziehen wird.“

Wir hoffen natürlich, dass beide Boxer heute ohne Folgeschäden aus dem Ring kommen werden, freuen uns aber auf einen Titelkampf mit offenem Visier und verraten Ihnen, wie sie die Entscheidung im Schwergewicht live sehen können. 

Deontay Wilder gegen Dominic Breazeale: Titelkampf heute auf K.O.

Breazeale kommt heute mit einer starken Statistik zum Kampf im Brooklyn Center. 20 Mal stand er im Ring, wobei er nur einmal nicht als Sieger aus den Seilen kletterte. Seine Gegner schickte er dabei in 18 Kämpfen zu Boden. Titelverteidiger Wilder trumpft allerdings mit einer noch stärkeren K.O.-Quote auf: 95 Prozent seiner Kämpfe beendete er vor der letzten Glocke. Vor seinem letzten Auftritt im Dezember 2018 als er sich gegen Tyson Fury mit einem Remis begnügen musste, verteidigte er seinen Titel in allen sieben Kämpfen per K.O. oder T.K.O., nur Chris Arreola ging nicht vor ihm zu Boden, sondern schmiss das Handtuch in Runde acht. Dass er nicht zaudert, ordentlich zuzulangen, bewies er vergangenen Dezember auf kuriose Weise, als er dem Maskottchen einer Talkshow vor laufenden Kameras den Kiefer brach

Darüber hinaus kann Wilder heute mit einem frühen Knock-Out einen Wink in Richtung seines möglichen nächsten Gegners schicken. Anthony Joshua kann sich am 01. Juni gegen Andy Ruiz Jr. für den nächsten Finalkampf qualifizieren. Pikant: Joshua war der einzige, der bislang gegen Wilders Gegner Dominic Breazeale gewinnen konnte und dabei knipste er ihm sogar in Runde sieben die Lichter aus. Sollte Wilder das früher gelingen, hat er den üblichen Trash-Talk vor dem möglichen Duell schon gewonnen und kann selbstbewusst auf den Kampf zugehen. Joshua und Wilder wollen gegeneinander kämpfen, womöglich treffen sie schon diesen Sommer in London aufeinander.

Wir können also fest davon ausgehen, dass der Titelverteidiger heute nicht auf Punkte kämpfen wird, nicht zuletzt forderte er nach dem Unentschieden gegen Fury sofort ein Rematch. Das kam nicht zustande, deshalb ist er jetzt umso heißer auf einen K.O.-Sieg gegen Erzfeind Breazeale. Dass auch er die harten Bandagen anlegen wird, müssen wir nach seinem Zitat von der Pressekonferenz wohl nicht genauer erläutern. Wenn man meint, dass die Drohung, Wilders Karriere zu beenden, heftig war, wird man von den Ansagen des Titelverteidigers schockiert sein. Er schoss mit Anlauf über das Ziel hinaus: „Breazeales Leben steht in diesem Kampf auf dem Spiel, ich meine das wirklich so. Ich versuche immer noch, eine Leiche in meinen Kampfrekord zu kriegen.“

Deontay Wilder gegen Dominic Breazeale: Die Boxer um den WBC-Titel heute im Vergleich

Deontay Wilder - Dominic Breazeale

  • Größe (Meter): 2,01 - 2,01
  • Reichweite (Meter): 2,11 - 2,07 
  • Kämpfe (S-U-N): 40-1-0 - 21-0-1
  • K.O.: 39 - 18
  • Alter: 33 - 33
  • Nationalität: USA - USA
  • Kampfname: The Bronze Bomber - Trouble

Deontay Wilder gegen Dominic Breazeale: Der WBC-Titelkampf heute online im Live-Stream bei DAZN

  • Der Streaming-Dienst DAZN überträgt das Duell zwischen Wilder und Breazeale heute Nacht ab 3.00 Uhr.
  • DAZN kann in einem Internetbrowser oder per App auf Tablet und Smartphone empfangen werden.
  • Apps: DAZN bei iTunes (für iOS), DAZN im Google Play Store (Android)
  • Um das Streaming-Angebot von DAZN heute nutzen zu können, benötigen Sie ein gültiges DAZN-Abonnement (Partnerlink), der erste Monat ist gratis, danach 9,99 Euro monatlich.

Hinweis: Live-Streams verbrauchen eine sehr hohe Datenmenge. Nutzen Sie daher beim Streamen auch heute wieder eine stabile WLAN-Verbindung, andernfalls könnte das Daten-Kontingent Ihres Mobilfunkvertrags sehr schnell aufgebraucht sein. Sie surfen dann für den Rest des Monats mit gedrosselter Geschwindigkeit im Internet. Im schlimmsten Fall könnten sogar zusätzliche Kosten entstehen.

mb

Quelle: tz

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Nach Rad-Star Chris Froome jetzt auch Geraint Thomas gestürzt
Nach Rad-Star Chris Froome jetzt auch Geraint Thomas gestürzt
Gelähmter Ex-Skispringer Lukas Müller kann wieder gehen - jetzt spricht er über seinen Alltag
Gelähmter Ex-Skispringer Lukas Müller kann wieder gehen - jetzt spricht er über seinen Alltag
Boxen: Tyson Fury schlägt Tom Schwarz K.o. - und verblüfft mit Geste
Boxen: Tyson Fury schlägt Tom Schwarz K.o. - und verblüfft mit Geste
Leichtathletin stirbt an Krebs - Mann postete noch, während sie im Sterben lag
Leichtathletin stirbt an Krebs - Mann postete noch, während sie im Sterben lag

Kommentare