1. dasgelbeblatt-de
  2. Sport
  3. Mehr Sport

Basketball-EM: DBB-Team von Nowitzki beflügelt – Deutschland furios gegen Frankreich

Erstellt:

Von: Christoph Klaucke

Kommentare

Deutschland um DBB-Kapitän Dennis Schröder feiert zum Auftakt der Basketball-EM einen Sieg gegen Frankreich.
Deutschland um DBB-Kapitän Dennis Schröder feiert zum Auftakt der Basketball-EM einen Sieg gegen Frankreich. © Marius Becker/dpa

Zum Auftakt der Basketball-EM gewinnt Deutschland gegen Frankreich. Vor der Partie wird Dirk Nowitzki geehrt. Der EM-Start des DBB-Teams im Ticker zum Nachlesen.

Deutschland – Frankreich 76:63

00:00: Aus! Deutschland gewinnt zum Auftakt der Basketball-EM völlig verdient mit 76:63 gegen den Mit-Favoriten und Olympia-Zweiten Frankreich. So kann es weitergehen, am Samstag wartet Bosnien.

Team1. Viertel2. Viertel3. Viertel4. Viertel
Deutschland17211919
Frankreich13181220

1:27: Franz Wagner unwiderstehlich, lässt Gobert ganz alt aussehen. Was für ein Basketball-Abend hier in Köln. Die Zuschauer sind aus dem Häuschen.

2:24: Big Man Daniel Theis ist per Dreier erfolgreich. Auf der anderen Seite verfehlt Gobert aus kurzer Distanz.

2:47: Thiemann muss nach seinem fünften Foul den Platz verlassen, das sollte aber nicht mehr ins Gewicht fallen.

3:25: Franz Wagner lässt Fournier stehen, schöner Korbleger. Geniale Aktion von Schröder, der NBA-Mann trickst Gorbert mit einer Körpertäuschung aus und sorgt wohl endgültig für die Entscheidung.

4:08: Gobert dunkt, im Gegenzug kontert Lo für Drei. Der Sieg ist nah! Schröder und Kollegen feiern schon an der Seitenlinie.

5:35: Die Franzosen verkürzen mit Entschlossenheit und sind nur noch einstellig im Rückstand. Noch ist der deutsche Vorsprung aber komfortabel.

7:22: Lo verlegt den Dreier, doch Voigtmann drückt den Basketball am Brett rein. Auszeit Frankreich.

7:51: Giffey kontert mit einem Dreier. Stark!

8:36: Schröder kassiert ein persönliches Foul und wird direkt ausgewechselt.

Deutschland – Frankreich: 3. Viertel

00:00: Wahnsinn! Deutschland trifft im 3. Viertel erst nix und spielt dann furios auf. Das DBB-Team geht mit einem 14-Punkte-Vorsprung ins Schlussviertel und hat den Auftaktsieg vor Augen.

0:51: Lo zockt gegen Fournier und ist per Korbleger erfolgreich. Jetzt funktioniert fast alles.

2:10: Fournier verkürzt per Dreier, Deutschland bleibt aber weiter effektiv.

2:51: Maodo Lo from downtooooooooown! Dann bedient er im Fast Break Schröder, der den Korbleger zu nutzen weiß. Deutschland setzt sich wieder ab. Die Franzosen nehmen die Auszeit.

4:06: Wildes Spiel aktuell, es geht hin und her. Beide Teams werfen viele Fahrkarten.

6:17: Thiemann antwortet mit einem Dreier. War der wichtig! Und der Spieler von Alba Berlin legt direkt mit den nächsten Punkten nach.

6:35: Bitter: Schröder verpasst den Dreier, Wagner wird im Fast-Break geblockt und Yabusele ist von außen erfolgreich. Frankreich geht plötzlich in Führung. Deutschland nimmt die Auszeit.

7:22: Dreier für Frankreich. Deutschland wartet noch auf die ersten Punkte nach der Pause.

9:08: Weiter geht‘s in Köln mit der zweiten Halbzeit. Frankreich gelingen die ersten Punkte.

Deutschland – Frankreich: 2. Viertel

00:00: Mit Ablauf der Uhr versucht es Wagner nochmal aus der Distanz. Deutschland führt zur Halbzeit mit sieben Punkten - eine gute Ausgangsposition für die zweite Hälfte.

0:27: Dreier für Deutschland. Jetzt muss die Defence liefern und Schröder zwingt seinen Gegenspieler zum Schrittfehler.

1:39: Giffey mit dem Rücken zum Korb, schnelle Drehung und das Ding sitzt. Nur ein paar Sekunden später trifft der gebürtige Berliner erneut. Frankreich nimmt die Auszeit.

2:17: Frankreich verkürzt per Dreier. Deutschland nimmt die Auszeit. Das DBB-Team will unbedingt die Führung mit in die Halbzeit nehmen.

3:14: Rudy Gobert verfehlt beide Freiwürfe. Der NBA-Star ist bekannt für seine Schwächen an der Linie.

3:27: Schade, Schröders Anspiel für den Alley-oop auf Theis gerät etwas zu hoch.

4:28: Franz Wagner tankt sich durch die französische Abwehr und legt den Ball rein.

5:17: Schröder setzt sich entschlossen durch und mit ein wenig Glück fällt der Korb, zudem verwandelt er den fälligen Freiwurf souverän.

6:19: Die Franzosen wird offensiv keine Mittel gegen abwehrstarken Deutschen. Die Gäste schaffen es nicht, den Ball Richtung Korb zu bringen. Auf der anderen Seite schließt Dennis Schröder einen Korbleger erfolgreich ab. Der Vorsprung wächst.

6:43: Das DBB-Team liefert hier eine hervorragende und hochkonzentrierte Defensivleistung und zwang die Franzosen schon zu acht Turnovern.

8:59: Frankreich scheitert aus der Distanz. Lo zeigt, wie es besser geht und baut die deutsche Führung aus.

Deutschland – Frankreich: 1. Viertel

00:00: Deutschland gewinnt den Ball und kann noch mal kontern, doch es bleibt zur Viertelpause bei der Vier-Punkte-Führung. So kann es gleich weitergehen, das DBB-Team macht einen guten Eindruck.

0:26: Der Profi von Alba Berlin trifft beide Versuche.

0:42: Frankreich verkürzt per Dreipunktewurf. Doch Thiemann zieht auf der anderen Seite das Foul und darf an die Linie.

DBB-Team überrascht Franzosen: Starke erste Halbzeit der Gastgeber

2:08: Schröder darf zum ersten Mal auf die Bank. Unterdessen trifft Giffey from downtown - 15:10 für Deutschland. Frankreich nimmt die Auszeit.

2:27 Uhr: Thiemann zieht zum Korb und triff mit Foul. Den Freiwurf verwandelt er souverän.

2:42: Fournier für Drei! Frankreich wieder in Führung.

4:20: Wagner verkürzt nach einem Einwurf unterhalb des Korbs. Theis für Drei! Deutschland geht erstmals in Führung. Das DBB-Team ist jetzt im Spiel angekommen.

5:15: Theis gelingen die ersten Punkte für Deutschland aus dem Feld auf Anspiel von Schröder.

6:11: Deutschland ist auf dem Board. Schröder verwandelt beide Freiwürfe und verkürzt auf 2:3.

6:22: Airball von den Franzosen. Deutschland wartet noch immer auf die ersten Punkte. Schröder attackiert Gobert und zieht das Foul. So könnte es gehen.

7:38: Nervöser Beginn von beiden Teams. Das DBB-Team sucht noch nach der Präzision und muss die Abschlussspieler in bessere Position bringen.

8:58: Strafe gegen Wobo! Der Deutsche hält Rudy Gobert, der einen Freiwurf verwandelt und Frankreich in Führung bringt. Im Anschluss verpasst er aber den Alley-oop.

9:07: Die Franzosen verfehlen mehrmals, Dennist Schröder verfehlt im Gegenzug fast komplett den Korb.

9:45: Tip-off! Frankreich in Ballbesitz.

Update vom 1. September, 20.55 Uhr: Die Nationalhymnen beider Länder sind ertönt. In wenigen Augenblicken kann es hier losgehen.

Update vom 1. September, 20.40 Uhr: Wie eben bekannt wurde, beginnt das Spiel nun um 20.58 Uhr. Der Start verschiebt sich wegen der Zeremonie für Dirk Nowitzki. Die Spieler beider Mannschaften machen sich aktuell auf dem Court warm.

Update vom 1. September, 20.33 Uhr: Was für ein Gänsehaut-Moment. Das Licht in der Kölner Halle ist nun wieder angeschaltet, gleich kann es also mit dem ersten Spiel der deutschen Basketballer bei dieser Europameisterschaft gegen Frankreich losgehen.

Dirk Nowitzki geehrt: Besondere Trikot-Aktion vor dem Spiel

Update vom 1. September, 20.27 Uhr: Dirk Nowitzki ergreift das Mikrofon und richtet ein paar Worte an die Anwesenden in der Halle. Der gebürtige Würzburger bedankt sich bei seinen Vorrednern. „Ich habe immer gerne für mein Land gespielt und immer alles gegeben, deshalb bedeutet mir das alles hier sehr viel“, sagt Nowitzki. Zudem bedankt sich Dirkules bei all seinen Trainern und Mitspielern, ohne die all die Erfolge nicht möglich gewesen wären. Auch der medizinische Staff des DBB soll nicht unerwähnt bleiben. Mark Cuban ist auch unter den Zuschauern in der Halle. Nowitzki dankt dem Eigentümer der Dallas Mavericks für sein Kommen. Last but not least: Nowitzki dankt seinem Mentor und Förderer Holger Geschwindner sowie seiner ganzen Familie. Ein besonderer Dank geht zudem an die Fans. „Auf geht‘s Deutschland!“, schließt Nowitzki seine kurze Rede.

Update vom 1. September, 20.25 Uhr: Dann ist es soweit. Ein überdimensionales Deutschland-Trikot mit dem Namen Nowitzki und der Rückennummer 14 wird unter die Hallendecke gezogen.

Update vom 1. September, 20.22 Uhr: Auch der FIBA-Präsident Hamane Niang und Ingo Weiss beglückwünschen Dirk Nowitzki zu seiner beispiellosen Karriere und erinnern an denkwürdige Ereignisse. Bei Olympia 2008 in Peking war Nowitzki Fahnenträger der deutschen Mannschaft.

Update vom 1. September, 20.13 Uhr: MVP-Rufe schallen durch die Halle in Köln, bevor Steinmeier seine Rede beginnt. Man freue sich auf das Spiel gegen Frankreich und die Europameisterschaft. Viele Jungs und Mädchen sollen für den Basketball begeistert werden. „Wir wollen einen der besten Basketballer ehren. Lieber Dirk Nowitzki, ihre Rekorde und Erfolge sind legendär“, so Steinmeier. Es müsse auch Herz und Charakter hinzukommen, sonst nütze die beste Technik nichts, um dauerhaft ein Star zu sein. Der Bundespräsident stellt zudem Nowitzkis soziales Engagement beispielsweise in Namibia heraus. „Ihr Trikot wird heute in Köln unters Hallendach gezogen, ihre Rückennummer bleibt in der Nationalmannschaft auf ewig Ihre, Dirk Nowitzki. Mit ihrer Art zu spielen haben sie Millionen Fans begeistert und mit ihrem Engagement geben Sie Millionen Menschen Hoffnung.“ Dirk Nowitzki ist sichtlich gerührt und genießt den frenetischen Jubel der Zuschauer.

Update vom 1. September, 20.08 Uhr: Jeden Moment beginnt die Zeremonie für Dirk Nowitzki. Sein Deutschland-Trikot mit der Nummer 14 kommt unter die Hallendecke in Köln und soll nie wieder vergeben werden. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier wird unter anderem ein paar Worte an Nowitzki und die Zuschauer richten.

Basketball-EM: Deutschland kann gegen Frankreich auf Theis setzen

Update vom 1. September, 19.58 Uhr: Kurz vor dem EM-Start gegen Frankreich kann Deutschland wieder auf Center Daniel Theis zurückgreifen. „Ich bin sehr froh, dass es noch geklappt hat mit der EuroBasket-Teilnahme. Ich fühle mich gut, habe keine Beschwerden mehr und kann gemeinsam mit dem Team den Auftakt gegen Frankreich kaum erwarten“, sagte Theis vor der Partie. Wegen Knieproblemen hatte der 30-Jährige nur ein Testspiel absolvieren können, sein EM-Aus drohte.

Bis am Mittwoch nach tagelangem Zittern die Entwarnung kam: Theis gehört zum finalen 12er-Kader, Gavin Schilling wurde als Nummer 13 gestrichen. Nach der Verletzung von Moritz Wagner und den vorherigen Absagen von Maximilian Kleber, Isaiah Hartenstein oder Tibor Pleiß war es auf den großen Positionen langsam eng geworden, 2,04-Meter-Mann Theis ist besonders wegen seiner Physis so wichtig, weil schon in der Gruppenphase mächtige Brecher warten.

Wie zum Beispiel gegen Frankreich, das in dem 2,16 m langen Hünen Rudy Gobert (Minnesota Timberwolves) wohl den besten Verteidiger der NBA aufbieten kann. „Gegen Frankreich wird es natürlich eine Riesenherausforderung, gegen Gobert zu spielen“, warnte DBB-Kapitän Dennis Schröder. Die Equipe Tricolore, so Schröder, sei „sehr physisch, athletisch und groß.“ Wie die zu schlagen sind? Deutschland müsse 40 Minuten Vollgas geben“, erklärte der Spielmacher.

Basketball-EM: Deutschland gegen Frankreich im Live-Ticker – Auftakt in der „Todesgruppe“

Vorbericht: Köln – In den nächsten Wochen gehört den Korbjägern die große Bühne. Vom 1. bis 18. September findet die Basketball-EM statt. Die vier Vorrundengruppen werden in Köln, Mailand, Prag und Tiflis ausgetragen. Das Ziel heißt Berlin, wo die Finalrunde ab dem Achtelfinale ausgespielt wird.

Deutschland hat bei der Heim-EM eine „Todesgruppe“ erwischt. Zum Auftakt wartet Mitfavorit Frankreich, der dem DBB-Team vor allem körperlich überlegen sein dürfte. Die weiteren Gegner in Köln sind die Slowenen mit NBA-Star Luka Doncic, die starken Litauer sowie Bosnien-Herzegowina und Ungarn, ehe es in die Finalrunde nach Berlin geht. Vor der Partie wird es hochemotional, denn Deutschlands bestem Basketballer aller Zeiten wird für seine Verdienste in der Nationalmannschaft eine besondere Ehre zuteil.

Basketball-EM: Dirk Nowitzki wird von Deutschland geehrt

Wieder wird Dirk Nowitzki mit den Tränen kämpfen, aber er kennt das ja. Wenn die große Feierstunde da ist, geht es emotional zu, so viel ist sicher, auch viele Erinnerungen kommen wohl nochmal hoch. Kurz vor dem EM-Auftakt wird in Köln Nowitzkis Rückennummer 14 „retired“, also künftig nicht mehr vergeben. Ein Novum, der deutsche Basketball verneigt sich vor seinem Größten.

Eine „Riesenehre“ sei das, sagte der 153-malige Nationalspieler. Und es war eine „schöne Überraschung“, als er von der Idee des Deutschen Basketball Bundes (DBB) erfuhr - doch der 44-Jährige weiß, was auf ihn zukommt. Anfang des Jahres hatten die Dallas Mavericks bereits seine 41 aus dem Verkehr und unter die Hallendecke gezogen, 2011 führte der Würzburger die Texaner zum NBA-Titel. 20 Jahre nach WM-Bronze in Indianapolis wird Nowitzki nochmal geadelt, der dazu 2005 EM-Silber holte.

Basketball-EM: Nowitzki-Trikot nie mehr vergeben – Bundespräsident Steinmeier würdigt DBB-Legende

Nach „41 Forever“, Motto der Zeremonie in Dallas, heißt es nun „14 Forever“. Der DBB huldigt dem Idol, Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat die Einladung des Verbandes angenommen und wird Nowitzki in der Lanxess Arena vor mehr als 15.000 Fans würdigen. Auch Mark Cuban, Besitzer der Mavericks, soll kommen. Nowitzki bringt natürlich seine Frau Jessica und die drei Kinder mit.

„Wir freuen uns für Dirk. Er hat es so sehr verdient. Es wird uns motivieren, dass er da ist“, sagte DBB-Kapitän Dennis Schröder, der 2015 bei der EM mit einer Vorrunde in Berlin noch an Nowitzkis Seite spielte. „Er ist schon immer ein richtig großes Vorbild für mich gewesen“, sagte NBA-Profi Franz Wagner von Orlando Magic. Es sei bemerkenswert, „wie er dahin gekommen ist, wie krass er gespielt hat, wie bodenständig er geblieben ist. Solche Sachen haben mir imponiert, als ich aufgewachsen bin.“

Basketball-EM: Deutschland gegen Frankreich im Live-Ticker – DBB-Team will Medaille

Nach der Trikotzeremonie gilt es für die deutschen Basketballer, sich auf den Auftaktgegner Frankreich zu konzentrieren. Nach einer holprigen Vorbereitung mit vielen Absagen und Verletzungen scheint die deutsche Mannschaft rechtzeitig vor dem Start in die Europameisterschaft in Schwung zu kommen. Das Team von Bundestrainer Gordon Herbert hat vergangenen Sonntag bei der EM-Generalprobe überraschend Europameister Slowenien um NBA-Superstar Luka Doncic geschlagen. Dass Center Daniel Theis rechtzeitig für die EM fit geworden ist, gibt den deutschen Basketballern einen zusätzlichen Schub.

Das Momentum könnte sich auf der Jagd nach Edelmetall zugunsten des deutschen Teams drehen, wenn auch noch die Franzosen bezwungen würden. „Die Vorfreude ist natürlich riesig“, frohlockte Kapitän Schröder vor der ersten Hürde in der „Todesgruppe“ B. Während Co-Kapitän Johannes Voigtmann als Ziel ausgab, „eine Euphorie zu entfachen“, betonte Shootingstar Franz Wagner erneut, das Team habe sich „als Ziel eine Medaille genommen“. In unserem Live-Ticker zur Basketball-EM zwischen Deutschland und Frankreich, am Donnerstag um 20.30 Uhr, verpassen Sie nichts. (ck/sid)

Auch interessant

Kommentare