Verfolgungsrennen der Männer und Frauen

Biathlon-Weltcup in Antholz: Johannes Thingnes Bö holt sich den Sieg in der Verfolgung

+
Biathlon-Weltcup Johannes Thingnes Bö

Biathlon-Weltcup 2019 in Antholz: Nachdem sich bei den Sprints der Damen und Herren am Donnerstag und Freitag jeweils die besten 60 Biathleten herausgestellt haben, treten diese am Samstag zu den Verfolgungen an. Wir berichten im Live-Ticker:

  • Live-Ticker zum Biathlon-Weltcup 2018/19 in Antholz
  • Am Donnerstag und Freitag fanden bereits die Sprints der Damen und Herren statt.
  • Verfolgung der Damen am Samstag ab 13.30 Uhr
  • Verfolgung der Herren am Samstag ab 15.30 Uhr

So lief die Verfolgung der Männer beim Biathlon-Weltcup in Antholz

Finish! Die Sieger stehen fest: Glückwunsch an Johannes Thingnes Bö aus Norwegen, der sich Sieg Nummer elf holt. Zweiter wird Antonin Guigonnat aus Frankreich. Bei Platz drei musste das Foto entscheiden. Fillon Maillet vor Simon Desthieux für den es also Platz vier vor Fourcade wurde. Was für ein Teamergebnis für die Franzosen! Arnd Peiffer auf Platz sechs. Dann passiert lange nichts und erst auf Rang 21 reiht sich Erik Lesser ein. Johannes Kühn landet mit ebenfalls vier Fehlern auf Rang 28. Philipp Nawrath verpasst als 41 die Punkte. Benedikt Doll erlebte erneut einen Tag zum Vergessen und wurde mit sechs Fehlern 46.

Der Ticker der Verfolgung der Männer zum Nachlesen

+++16.00 Uhr: Die Franzosen liefern ein sehr starkes Resultat ab: Bö vorne, gefolgt von Guigonnat, Fourcade, Maillet und Desthieux. Peiffer auf Platz sieben. Bö stabil, er nimmt Tempo raus und läuft seinen nächsten Sieg nachhause. 

+++15.57 Uhr: Arnd Peiffer am Schießstand: Guigonnard ein Fehler, Foucard, Desthieux, Peiffer und Eder, alle mit einem Schießfehler. Peiffer bleibt auf Platz sechs

+++15.55 Uhr: Letztes Schießen, danach noch 2,5 Kilometer. Selbst mit drei Fehlern wäre Bö noch in der Lage zu gewinnen.. Einmal schießt er daneben. 

+++15.53: Johannes Thingnes Bö zieht davon. Mittlerweile 40 Sekunden Vorsprung.

+++15.51 Uhr: Peiffer fällt auf Platz sechs zurück. Starke Leistung von den Franzosen, drei unter den ersten fünf. Simon Desthieux schiebt sich auf Platz fünf.

+++14.48 Uhr: 3. Schießen: Bö neben Guigonnant. Bö mit Null Fehlern, Guigonnant ein Fehler. Eder, Peiffer und Fourcarde auch alle mit einem Fehler. 

15.46 Uhr: Johannes Thingnes Bö führt 

+++15.46 Uhr: Aktueller Zwischenstand: 

1

Norwegen

Johannes Thingnes Bö

13:04.50m

2

Frankreich

Antonin Guigonnat

13:05.10m

3

Österreich

Simon Eder

13:06.60m

4

Deutschland

Arnd Peiffer

13:15.70m

5

Frankreich

Martin Fourcade

13:16.50m

+++15.44 Uhr: Das ist Bitter: Erik Lesser schießt drei mal daneben. Philipp Nawrat mit einem Schießfehler.

+++15.41 Uhr: Zweites Schießen: Bö am Schießstand. Wieder bleibt eine Scheibe stehen. Guigonnant schießt fehlerfrei. Gute Leistung auch von Peiffer, auch er bleibt fehlerfrei.

+++15.39 Uhr: Arnd Peiffer macht einen Platz gut, ist aktuell auf Platz 5.  Einen starken Auftritt legt auch Lesser hin. Mit einer guten Schießeinlage geht es von Rang 31 auf Platz 21 vor. Auch Kühn macht am Schießstand viele Positionen gut und ist nun 30.

+++15.37 Uhr: Arnd Peiffer am Schießstand. Fehlerfrei, sehr gut.  Peiffer aktuell sechster mit 27 Sekunden Rückstand. Lesser auch ohne Fehler beim Schießen. Die ersten vier: Bö vor Guigonnat vor Eder vor Bjöntegaard.

+++15.36 Uhr: Bö legt immer mehr drauf, er geht richtig nach vorne, jetzt schon 26 Sekunden Vorsprung. Auch Arnd Peiffer legt gut vor. Bö jetzt beim Schießen. Eine Scheibe bleibt stehen. Die Strafrunde ist rein rchnerisch drin, um in Führung zu bleiben.

+++15.34 Uhr: Es ist 15 Grad wärmer als gestern, was eine Belastung ist für die Athleten. Bö scheint das nicht zu beeindrucken, er erhöht seinen Vorsprung auf 24 Sekunden.

+++15.32 Uhr: Arnd Peiffer ist bereits gestartet, hetzt auch Philipp Nawrath und Erik Lesser. Alle Athleten sind unterwegs.

15.30: Verfolgung der Männer beim Biathlon-Weltcup in Antholz hat begonnen. 

+++14.30 Uhr: Und es geht los bei der Verfolgung der Männer beim Biathlon-Weltcup in Antholz. Als erstes startet der Sieger im Sprint am Freitag, der Norweger Jhannes Thingnes Bö. Gefolgt von seinem Landsmann Erlend Bjöntegaard und Antoin Guigonnant aus Frankreich. Als erster deutscher wird Arnd Peiffer auf der neun starten

+++15.25 Uhr: Strahlender Sonnenschein in Südtirol, die Tribüne der Südtirolarena ist voll, die Stimmung ist super. Alle sind gespannt auf die Verfolgung der Männer. Vier Franzosen starten unter den ersten sieben. Romann Rees wird leider nicht starten, er hat Fieber.

Biathlon-Weltcup: Roman Rees wird heute krankheitsbedingt nicht starten bei der Verfolgung der Männer. 

+++15.20 Uhr: Über Nacht ist es deutlich wärmer geworden in Antholz: Der Schnee ist dadurch langsamer, sehen wir mal wie die Athleten damit zurechtkommen. Bei Laura Dahlmeier hat das ja schon ganz gut geklappt, sie holte sich vor gut einer Stunde einen großartigen zweiten Platz bei der Verfolgung der Damen.

+++15.05 Uhr

: Hier noch einmal die Regeln zur Verfolgung: In dieser Wettkampfart treten die besten 60 Athleten (oder mehr, falls es zwei zeitgleiche Athleten auf Position 60 gibt) des Sprints (u.U. kann auch der Einzel als Qualifikationsrennen genutzt werden) gegeneinander an. Damen laufen 10km, Herren 12km. Gestartet wird nacheinander und genau in jenen Abständen, wie sie sich aus den Ergebnissen des Sprint-Rennens ergeben. Es ist im wahrsten Sinne also eine Verfolgung auf den Sieger des Sprints.

Viermal müssen die Athleten schießen: zuerst zweimal liegend, dann zweimal stehend. Wie im Sprint wird jeder Schießfehler mit einer Strafrunde von 150 Metern geahndet. Sieger ist, wer als erstes die Ziellinie überquert.

Die Startaufstellung bei der Verfolgung der Herren beim Biathlon-Weltcup in Antholz

+++14.55 Uhr: Die Startaufstellung der Männer: Auf Platz eins startet der Sieger vom Freitag, Johannes Thingnes Bö aus Norwegen gefolgt von seinem Teamkollegen Erlend Bjöntegaard und Antoin Guigonnant aus Frankreich. Als erster deutscher wird Arnd Peiffer auf der neun starten mit einem Rückstand von 44 Sekunden. Roman Rees startet auf der 22 (1:18 Minuten Rückstand), dann Philipp Nawrath auf der 29, Erik Lesser auf der 31, Johannes Kühn auf der 49 und Benedikt Doll auf der 58, der es knapp ins Rennen schaffte.

+++14.45 Uhr: Noch 45 Minuten, dann beginnt die Verfolgung der Männer im südtirolischen Antholz. "Ich glaube wir haben alle ein bisschen was gut zu machen" sagte der derzeit auf Platz acht im Gesamt-Weltcup liegende Arnd Peiffer im Interview mit dem DSV. "Wir wollen Gas geben und haben uns vorgenommen ein möglichst gutes Ergebnis zu liefern."

+++14.30 Uhr: Nach einem starken Verfolgungsrennen der Damen geht es in einer Stunde weiter mit den Männern. Wird Johannes Thingnes Bö seinen Vorsprung weiter ausbauen können? Aktuell führt er die Weltcup-Liste mit Abstand an. Auf Platz Zwei hinter dem Norweger reiht sich Alexander Loginov ein vor dem Franzosen Martin Fourcade

Das Fazit zu der Verfolgung der Damen beim Biathlon-Weltcup in Antholz:

Herzlichen Glückwunsch an Dorothea Wierer aus Italien, die die Verfolgung gewinnt. Laura Dahlmeier auf einem super zweiten Platz vor der  Italienerin Lisa Vittozzi. Franziska Hildebrand auf der 18, Karolin Horchler auf der 21 und Denise Herrmann auf Platz 23. Einmal mehr holt also Laura Dahlmeier für den DSV einen super Platz ein. Denise Herrmann konnte es ihr leider nicht gleichtun und viel mit gleich sieben Schießfehlern deutlich zurück. Ein tolles Rennen hat auch Lisa Hauser aus Österreich absolviert, die nach zwei Fehlern am Ende starke Sechste wird und zwischenzeitlich sogar am ersten Podiumsplatz ihrer Karriere schnupperte.

Die ersten fünf im Überblick:

1

Italien

Dorothea Wierer

29:20.10m

2

Deutschland

Laura Dahlmeier

+6.00s

3

Italien

Lisa Vittozzi

+16.20s

4

Norwegen

Marte Olsbu

+33.90s

5

Slowakei

Anastasiya Kuzmina

+46.50s

Biathlon-Weltcup: Laura Dahlmeier auf Platz zwei bei der Verfolgunng der Damen

Der Ticker der Verfolgung der Damen beim Biathlon-Weltcup in Antholz zum nachlesen

+++14.00 Uhr: Nach Platz 8 im Sprint gewinnt Dorothea Wierer die Verfolgung souverän. Dahlmeier wird zweite vor Lisa Vittozzi 

+++13.57 Uhr: Dorothea Wierer liegt immer noch vorne, sie wird wohl nicht mehr geschlagen werden. Laura Dahlmeier überholt Lisa Vittozzi und ist somit auf Platz 2.

+++13.55 Uhr: Karolin Horchler macht einen Fehler am Schießstand. Franziska Hildebrand ebenfalls einen Fehler.

+++13.53 Uhr

: Das letzte Schießen: Die beiden Italienerinnen Wierer und Vittozzi vorne weg. Beide machen einen Fehler, Dahlmeier fehlerfrei. Dahlmeier gerade gleich auf mit Vittozzi.

+++13.51 Uhr: Das letzte Schießen wird die Entscheidung bringen. Wird Laura Dahlmeier die Nerven behalten? Aktuell liegt sie 23,8 Sekunden hinten und damit auf Platz 3.

+++13.48 Uhr: Oh nein, Laura Dahlmeier schießt einmal daneben. Wierer jetzt vorne mit fehlerfreiem schießen. Hinter ihr Vittozzi. Laura Dahlmeier ist jetzt auf Rang drei mit 21,4 Sekunden Rückstand. Karolin Horchler beim Schießen fehlerfrei. Derzeit 15.

+++13.46 Uhr: Jetzt ist Dorthea Wierer auf Platz zwei. Es geht ins dritte Schießen, diesmal stehend. 

+++13.45 Uhr: Roeiseland überholt Lisa Theresa Hauser und ist damit Laura Dahlmeier auf den Fersen. 

+++13.44 Uhr: Der Vorsprung von Laura Dahlmeier wächst. Hauser kann in der Loipe nicht ganz mithalten. Sie liegt derzeit 12 Sekunden hinten.

Dahlmeier fehlerfrei beim Schießen in der Verfolgung in Antholz

+++13.42 Uhr: Dahlmeier wieder beim schießen. Wieder fehlerfrei. Super! Derzeit Rang zweite ist die Österreicherin Lisa Theresa Hauser. Dorothea Wierer mit 16 Sekunden Rückstand derzeit auf Platz 3.

+++13.40 Uhr: Dahlmeier ruhig und gelassen, aber dennoch forsch. Sie hat nach 3,6 Kilometern 12,1 Sekunden Vorsprung.

+++13.38 Uhr: Über Nacht ist es deutlich wärmer geworden in Antholz: Der Schnee ist dadurch langsamer, sehen wir mal wie die Athletinnen damit zurechtkommen.

+++13.35 Uhr: Laura Dahlmeier am Schießstand. Fehlerfrei, souveräne Leistung. Dahlmeier derzeit in Führung. Herrmann schießt zwei mal daneben. Hildebrand mit einem Fehler.

+++13.34 Uhr: Laura Dahmeier holt auf, 3,4 Sekunden Rückstand. Sie verpasste beim Sprint am Donnerstag nur knapp das Podium, will heute weiter nach oben.

+++13.31 Uhr: Die ersten sind unterwegs, Franziska Hildebrand muss noch etwas warten, sie startet mit der Startnummer 27.

+++13.30 Uhr: Es geht los! Marketa Davidova ist gestartet. Jetzt Kaisa Mäkäräinen und Marte Roeiseland. Laura Dahlmeier startet zeitgleich mit Roeiseland mit vier Sekunden Rückstand. Wir freuen uns auf ein spannendes Rennen.

+++13.25 Uhr: Der aktuelle Weltcupstand der Damen:

1.

Dorothea Wierer

532

2.

Lisa Vittozzi

520

3.

Paulina Fialkova

460

4.

Anastasiya Kuzmina

445

5.

Marte Olsbu Röiseland

434

Beste Deutsche ist derzeit Franziska Preuß auf Rang 11 gefolgt von Franziska Hildebrand auf der 20 und gleich nach ihr Vanessa Hinz auf der 21. Laura Dahlmeier ist auf Rang 24, Denise Herrman auf 27 und Karolin Horchler auf 29. Anna Weidel kommt auf 48 und Nadine Horchler auf 59.

+++13.15 Uhr: Auch heute wird Franziska Preuss nicht dabei sein. Sie konnte beim Sprint der Damen am Donnerstag wegen einer Halsentzündung nicht starten. 

+++13.05 Uhr: Fünf deutsche Athletinnen sind heute dabei: Laura Dahlmeier mit der Startnummer 4 (4 Sekunden Rückstand), Denise Herrmann auf der 14 (34 Sekunden Rückstand), Franziska Hildebrand auf der 27 (1:09 Minuten Rückstand), Karolin Horchler auf der 36 (1:29 Minuten Rückstand) und zu guter Letzt Vanessa Hinz auf der 38 (1:30 Minuten Rückstand)

Die Startaufstellung bei der Verfolgung der Damen beim Biathlon-Weltcup in Antholz:

+++12.55 Uhr: Die Startaufstellung bei der Verfolgung der Damen heute: Die Startnummer 1 hat die Überaschungssiegerin im Sprint am Donnerstag, Marketa Davidova aus Tschechien gefolgt von Kaisa Makarainen aus Finnland auf der 2 der Norwegerin Marte Roeiseland auf der 3. Danach kommt gleich Laura Dahmeier auf der 4. Dorothea Wierer, welche derzeit die Weltcup-Tabelle anführt startet auf der 8. 

+++12.45 Uhr: Die Regeln noch einmal zur Erinnerung: Bei der Verfolgung treten nur die besten 60 Athleten des Sprints gegeneinander an. Gestartet wird nacheinander und genau in jenen Abständen, wie sie sich aus den Ergebnissen des Sprint-Rennens ergeben. Es ist im wahrsten Sinne also eine Verfolgung auf den Sieger des Sprints. Viermal müssen die Athleten schießen: zuerst zweimal liegend, dann zweimal stehend. Wie im Sprint wird jeder Schießfehler mit einer Strafrunde von 150 Metern geahndet. Bei den Herren beträgt die Distanz zwölf Kilometer, bei den Frauen zehn.

+++12.35 Uhr: Mit knapp vier Sekunden gehört sie zu den Verfolgern. "Ich freue mich riesig auf das Rennen. Ich mag Verfolgungsrennen prinzipiell sehr gerne", sagt Laura Dahlmeier im Vorfeld im Interview. "Wichtig wird sein gut zu schießen und gut durchzukommen die ersten vier Runden und eine gute Schlussrunde zu machen und dann kann man da vorne schon angrefen" sagt sie optimistisch

+++12.25 Uhr: Herzlich willkommen zu unserem Live-Ticker von der Verfolgung der Damen und Herren in Antholz/Südtirol. Los geht es mit den Damen um 13.30 Uhr. Nach ihrem Kraftakt im Sprint nimmt Deutschlands Biathlon-Star Laura Dahlmeier in der Verfolgung von Antholz ihren 20. Weltcupsieg in Angriff. Sie muss heute nur vier Sekunden auf Sprint-Siegerin Marketa Davidova aus Tschechien aufholen, die als erste starten wird.

So lief der Sprint der Herren am Freitag

Gratulation an Johannes Thingnes Bö. Es ist sein zehnter Saisonsieg! Er gewinnt sein fünftes Sprintrennen vor seinem norwegischen Teamkollegen Erlend Bjöntegaard und dem Franzosen Antonin Guigonnat.

Bester Deutscher ist Arnd Peiffer mit Platz 9 (+43.90s), Roman Rees auf Platz 22 (+1:16.00m), hinter ihm Philipp Nawrath auf Platz 29 (+1:27.60m) gefolgt von Erik Lesser auf Platz 31 (+1:30.40m), dann Johannes Kühn auf Platz 49 (+1:56.40m) und dann Benedikt Doll auf Platz 58 (+2:08.10m)

Endstand:

1

Norwegen

Johannes Thingnes Bö

23:53.90m

2

Norwegen

Erlend Bjöntegaard

+17.50s

3

Frankreich

Antonin Guigonnat

+20.20s

4

Frankreich

Martin Fourcade

+21.30s

5

Österreich

Simon Eder

+23.90s

Disziplinen beim Biathlon-Weltcup 2018/19: Regeln zur Verfolgung

chiemgau24.de* tickert jedes Rennen im Biathlon-Weltcup live

Bei der Verfolgung treten nur die besten 60 Athleten des Sprints gegeneinander an. Gestartet wird nacheinander und genau in jenen Abständen, wie sie sich aus den Ergebnissen des Sprint-Rennens ergeben. Es ist im wahrsten Sinne also eine Verfolgung auf den Sieger des Sprints. Viermal müssen die Athleten schießen: zuerst zweimal liegend, dann zweimal stehend. Wie im Sprint wird jeder Schießfehler mit einer Strafrunde von 150 Metern geahndet. Bei den Herren beträgt die Distanz zwölf Kilometer, bei den Frauen zehn. 

Lesen Sie hier: Alle Infos und der komplette Überblick zum Biathlon-Weltcup 2018/19

Der deutsche Kader für den Biathlon-Weltcup in Antholz

Im deutschen Damen-Kader für Antholz stehen Laura Dahlmeier (SC Partenkirchen), Denise Herrmann (WSC Erzgebirge Oberwiesenthal), Franziska Hildebrand (WSC Clausthal-Zellerfeld), Vanessa Hinz (SC Schliersee), Karolin Horchler (WSC Clausthal-Zellerfeld) und Franziska Preuß (SC Haag).

Der deutsche Herren-Kader in Antholz besteht aus Benedikt Doll (SZ Breitnau), Johannes Kühn (WSV Reit im Winkl), Erik Lesser (SV Eintracht Frankenhain), Philipp Nawrath (SK Nesselwang), Arnd Peiffer (WSV Clausthal-Zellerfeld) und Roman Rees (SV Schauinsland).

Zeitplan für den Biathlon-Weltcup 2018/19 in Antholz 

Insgesamt sechs Rennen werden beim Biathlon-Weltcup in Antholz ausgetragen. Von Donnerstag bis Sonntag gibt es jeden Tag Wettbewerbe.

Biathlon-Weltcup 2018/19: Das komplette Programm

Datum

Ort

Wettkampfstätte

Disziplinen

1

2. bis 9. Dezember

Pokljuka/Slowenien

Biathlonstadion Pokljuka

Einzel, Sprint, Verfolgung, Mixed-Staffel, Single-Mixed-Staffel

2

13. bis 16. Dezember

Hochfilzen/Österreich

Langlauf- und Biathlonzentrum

Sprint, Verfolgung, Staffel

3

20. bis 23. Dezember

Nové Město/Tschechien

Vysočina Arena

Sprint, Verfolgung, Massenstart

4

10. bis 13. Januar

Oberhof/Deutschland

DKB-Ski-Arena

Sprint, Verfolgung, Staffel

5

16. bis 20. Januar

Ruhpolding/Deutschland

Chiemgau-Arena

Sprint, Massenstart, Staffel

6

24. bis 27. Januar

Antholz/Italien

Südtirol Arena

Sprint, Verfolgung, Massenstart

7

7. bis 10. Februar

Canmore/Kanada

Canmore Nordic Centre

Einzel, Massenstart, Staffel

8

14. bis 17. Februar

Salt Lake City/USA

Soldier Hollow

Sprint, Verfolgung, Mixed-Staffel, Single-Mixed-Staffel

WM

7. bis 17. März

Östersund/Schweden

Östersunds skidstadion

Einzel, Sprint, Verfolgung, Massenstart, Staffel, Mixed-Staffel, Single-Mixed-Staffel

10

21. bis 24. März

Oslo/Norwegen

Holmenkollen

Sprint, Verfolgung, Massenstart

jb

*chiemgau24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Auch interessant

Meistgelesen

Kommentare