Kofler in Oberstdorf schwer gestürzt

+
Andreas Koflers Goldträume sind schon vor Olympia höchstwahrscheinlich geplatzt

Oberstdorf - Der österreichische Skispringer Andreas Kofler ist im Probedurchgang für das Weltcup-Skifliegen in Oberstdorf schwer gestürzt. Er wurde mit dem Hubschrauber abtransportiert.

Der Sieger der Vierschanzentournee und Olympia-Mitfavorit verpatzte am Sonntag die Landung und wurde mit dem Hubschrauber abtransportiert.

Nach ersten Informationen von Österreichs Cheftrainer Alexander Pointner soll es sich möglicherweise um starke Prellungen im Rücken und Wadenbereich handeln. Näheres könne man aber erst nach den Untersuchungen in der Klinik sagen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Biathlon: Arnd Peiffer gibt nach schwerem Sturz Entwarnung, Franzosen überragen
Biathlon: Arnd Peiffer gibt nach schwerem Sturz Entwarnung, Franzosen überragen
Biathlon: Franziska Preuß verpasst Top-Ten knapp, Französin siegt
Biathlon: Franziska Preuß verpasst Top-Ten knapp, Französin siegt
Skispringen: Karl Geiger fliegt in Russland aufs Podest
Skispringen: Karl Geiger fliegt in Russland aufs Podest
Ski alpin: Dreßen meistert Schicksalspiste, Schweizer siegt
Ski alpin: Dreßen meistert Schicksalspiste, Schweizer siegt

Kommentare