Vierschanzentournee

Rückschlag für Schmitt: Qualifikation verpasst

+
Martin Schmitt wird am Springen der Vierschanzentiournee in Innsbruck nur als Zuschauer teilnehmen.

Innsbruck - Herber Rückschlag nach den positiven Tendenzen der letzten beiden Springen für Martin Schmitt. Er verpasste überraschend die Qualifikation für das dritte Springen der Vierschanzentournee in Innsbruck.

Einen Tag nach seinem siebten Platz in Garmisch-Partenkirchen kam der 32-Jährige am Sonntag auf der Bergisel-Schanze lediglich auf 96 Meter und ist damit beim Wettkampf an diesem Montag (13.45 Uhr/ARD) nicht dabei. Die übrigen sechs deutschen Springer hatten dagegen keine Probleme, sich das Ticket für das vorletzte Springen der Traditionsveranstaltung zu sichern. Am weitesten sprang Severin Freund, der bei 127,5 Metern landete.

dpa

Auch interessant

Kommentare