Richtige Behandlung

Bei juckender Kopfhaut auf Shampoo verzichten

Haare nur Wasser zu waschen, tut der Kopfhaut gut. Foto: Britta Pedersen
+
Haare nur Wasser zu waschen, tut der Kopfhaut gut. Foto: Britta Pedersen

Wenn die Kopfhaut juckt, kann das verschiedene Ursachen haben. Es müssen nicht gleich Läuse oder eine Infektion dahinter stecken. Manchmal liegt es einfach an einer falschen Haarpflege.

Baierbrunn (dpa/tmn) - Gerade im Winter kratzt sich manch einer häufiger am Kopf als ihm lieb ist. Der Grund: Die Kopfhaut gerät durch Heizungsluft oder morgendliches Haareföhnen aus dem Gleichgewicht. Aber auch zu viel Pflege kann juckende Kopfhaut verursachen, warnt die "Apotheken Umschau".

Gegen eine juckende Kopfhaut helfe, eine Zeit lang gar kein Shampoo mehr zu verwenden, sondern die Haare nur mit warmem Wasser zu spülen. Wenn der Kopf nach drei Monaten immer noch juckt, sollten Betroffene aber zum Hautarzt gehen: Es könnten eine Pilzinfektion, Läuse oder eine Schilddrüsenunterfunktion dahinterstecken.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Michael Wendler: Bei Nasen-OP - Laura Müller in blanker Angst um sein Leben
Michael Wendler: Bei Nasen-OP - Laura Müller in blanker Angst um sein Leben
Influencerin berichtet unter Tränen von Horror: „Da ist quasi ein Loch in unserem Boden“
Influencerin berichtet unter Tränen von Horror: „Da ist quasi ein Loch in unserem Boden“
Rebecca Mir (GNTM): Topmodel heiß auf Nachwuchs mit Massimo Sinató - Instagram-Post heizt Gerüchte an
Rebecca Mir (GNTM): Topmodel heiß auf Nachwuchs mit Massimo Sinató - Instagram-Post heizt Gerüchte an
Oliver Pocher (RTL): Fake-Hammer nach Wendler-Parodie - Schatzi-Lüge fliegt auf
Oliver Pocher (RTL): Fake-Hammer nach Wendler-Parodie - Schatzi-Lüge fliegt auf

Kommentare