„Wahnsinn“

Prinzessin Charlotte wird eingeschult - doch viele haben nur Augen für Mutter Kate

+
Hier kommt die kleine Prinzessin mit Mama Kate, Papa William und Bruder George.

Prinzessin Charlotte hatte ihren ersten Schultag und kam mit Mama Kate und Papa William in die Schule. Doch es war die Herzogin, die alle Blicke auf sich zog.

Update vom 05. September, 19.30 Uhr: Mit Sicherheit war es ein ganz besonderer Tag für die kleine britische Prinzessin Charlotte, als sie nun eingeschult worden ist. Nichtsdestotrotz richteten sich die Blicke der Öffentlichkeit in erster Linie nicht auf die neue Erstklässlerin, sondern deren Mutter. So begeisterte Herzogin Kate die Fans der royalen Familie mit ihrem blendenden Aussehen. 

Herzogin Kate begeistert bei der Einschulung von Prinzessin Charlotte

„Catherine glänzt“, finden die Follower auf Instagram und halten die Frau von Prinz William für „unglaublich hinreißend“. „Können wir BITTE einfach nur bewundern wie absolut atemberaubend Kate aussieht! Einfach unglaublich! So eine wunderschöne Familie!“, kommentieren die User die Instagram-Bilder von Prinzessin Charlottes erstem Schultag, die der Kensington Palast geteilt hat. 

Einschulung von Prinzessin Charlotte: Fans der britischen Königsfamilie hingerissen

„Kate ist so wunderschön“, finden die User und meinen, sie werde sogar von Jahr zu Jahr noch schöner. Dem schließen sich auch andere an und staunen:  „Wahnsinn, Kate sieht Hammer aus.“ Andere dagegen wünschten sich, auch so gut auszusehen würden, wenn sie ihre Kinder in der Schule absetzen. Aber mal sehen, wie das bei den Royals dann sein wird, wenn sich der Schulalltag erstmal eingeschlichen hat. Fürs Erste sieht aber alles gut aus, vor allem aber Stilikone Kate: Die Herzogin hat jetzt nämlich Ohrringe für unter 10 Euro zu einem 1300-Euro-Outfit kombiniert.

Für Gesprächsstoff sorgt im Moment auch ein pikantes Gerücht über Kates Schwägerin Meghan. Sie soll eine Affäre mit einem US-Marine gehabt haben.

Royal-Fans dürfen sich bereits auf die nächste Hochzeit im englischen Königshaus freuen! Prinzessin Beatrice teilte nun süße Verlobungs-Fotos.

Süße Fotos! Prinzessin Charlotte frisch eingeschult - doch es könnte ein Problem geben

Ursprungsartikel: London - Für die britische Prinzessin Charlotte hat am Donnerstag der Ernst des Lebens begonnen. Die vierjährige Tochter von Prinz William und Herzogin Kate (beide 37) besucht nun - wie ihr großer Bruder George (6) - eine Privatschule im Süden Londons. George hatte im Sommer Geburtstag, jetzt gab es persönliche Dankeskarten für seine Gratulanten.

Eine für die jüngeren Schüler verantwortliche Lehrerin begrüßte die Vierjährige, die eine dunkelblaue Schuluniform trug. Charlotte gilt als keck und sorgte erst kürzlich für Gelächter und Schlagzeilen, als sie Zuschauern einer Segelregatta die Zunge zeigte.

Prinzessin Charlotte: Tochter von Kate und William bekommt womöglich Problem in der Schule

Werden ihre Frechheiten zum Problem in der Schule? Auch bei der Taufe ihres kleinen Bruders im Juli fiel die kleine Prinzessin auf, als sie das Wort an die Presse richtete. „Ich durfte nicht mit“, meinte Charlotte als sie an allen vorbeilief. Was die Lehrer dazu wohl sagen?

Sowohl die Eltern als auch George waren bei Charlottes Einschulung dabei. Als George vor zwei Jahren seinen ersten Schultag hatte, musste Kate ihre Teilnahme wegen starker Schwangerschaftsübelkeit absagen. Sie war damals mit dem kleinen Louis schwanger.

Prinzessin Charlotte winkt in die Kamera.

Tochter von Kate und William: Prinzessin Charlotte - So teuer ist ihre Schule

Die Schule Thomas's Battersea legt großen Wert auf ein freundliches Miteinander und hält „Lob für den größten Motivator“. Die christliche Einrichtung ist offen für Kinder aller Glaubensrichtungen.

Umgerechnet etwa 20 000 Euro müssen William und Kate für ein Schuljahr von Charlotte bezahlen, wie britische Medien berichteten.

Auf dem Unterrichtsplan stehen unter anderem Kunst, Ballett, Schauspiel, Musik, Sport und Französisch. Insgesamt lernen dort etwa 560 Mädchen und Jungen im Alter zwischen 4 und 13 Jahren. „Wir hoffen, dass unsere Schüler diese Schule mit einem starken Sinn für soziale Verantwortung verlassen werden“, betont Direktor Simon O'Malley auf der Website der Einrichtung.

Schule der Royals: Mann drohte Prinz George

Prinzessin Charlotte an der Hand von Mama Kate.

Von den kleinen Royals wird sehr viel erwartet. Denn nach Großvater Prinz Charles und Vater William steht George auf Platz 3 der Thronfolge und Charlotte auf Platz vier.

Doch es gab nach Vorfällen an der Privatschule auch große Bedenken, ob die Sicherheit der kleinen Royals dort überhaupt gewährleistet ist. Ein Anhänger der Terrororganisation Islamischer Staat (IS) hatte zu einem Anschlag auf Prinz George aufgerufen und die Adresse der Schule veröffentlicht. Ein Richter verurteilte den britischen Täter, einen arbeitslosen Webdesigner, zu mindestens 25 Jahren Gefängnis.

„Die Botschaft war klar: Sie gaben den Namen und die Adresse von Prinz Georges Schule an, ein Bild von Prinz Georges Schule und die Anleitung oder Drohung, dass Prinz George und andere Mitglieder der Königsfamilie als potenzielle Ziele angesehen werden sollten“, sagte der Richter damals. Der Täter hatte auch zu Attacken mit vergifteter Eiscreme und zu Anschlägen auf Fußballstadien aufgerufen.

Prinz George hat eine abendliche Aufgabe zu erfüllen

Schon kurz nach Georges Einschulung war bereits eine Frau unerlaubt auf das Gelände der Einrichtung eingedrungen und wurde von der Polizei verwarnt. Sie war zunächst wegen Verdachts auf Einbruch festgenommen worden, zu einer Anklage kam es aber nicht. Scotland Yard teilte damals mit, man arbeite weiterhin mit der Schule an den Sicherheitsmaßnahmen für George. Details wurden aber nicht genannt.

Von George werden im neuen Schuljahr nun mehr Verantwortung und Disziplin gefordert als von seiner kleineren Schwester, deren Unterricht zum Auftakt sehr spielerisch sein wird. Unter anderem stehen nach Angaben der Nachrichtenagentur PA für den Sechsjährigen nun jeden Abend zehn Minuten Lektüre auf dem Stundenplan.

Es ist ein mehr als unerwarteter Schritt: Der schwedische König Carl Gustaf entzieht gleich fünf seiner Enkelkinder den königlichen Status.

Nach rund sieben Jahren engster Zusammenarbeit soll Herzogin Meghan ihre persönliche Assistentin entlassen haben. Gerüchte um Details der Kündigung sind alles andere als schön.

Video: Strahlend schön! Herzogin Kate mit neuem Look

Auch interessant

Meistgelesen

Mareile Höppner mit Minirock-Bild - der Fotograf stand UNTER ihr
Mareile Höppner mit Minirock-Bild - der Fotograf stand UNTER ihr
Lena Meyer-Landrut postet Foto mit FC-Bayern-Star - Fan warnt
Lena Meyer-Landrut postet Foto mit FC-Bayern-Star - Fan warnt
Walter Freiwald ist tot: Kollegen trauern um TV-Star - „Ich bin tief erschüttert“
Walter Freiwald ist tot: Kollegen trauern um TV-Star - „Ich bin tief erschüttert“
RTL: Beliebte Moderatorin hört völlig überraschend auf - „Entscheidung nicht leicht gemacht“
RTL: Beliebte Moderatorin hört völlig überraschend auf - „Entscheidung nicht leicht gemacht“

Kommentare