Tierschutz-Aktion

„Golden Girls“-Star Betty White: Fans starten außergewöhnliche Spendenaktion

  • Delia Friess
    VonDelia Friess
    schließen

Betty White, Star der Retro-Sitcom „Golden Girls“ aus den USA, verstarb kurz vor ihrem 100. Geburtstag. Eine Spendenaktion ihrer Fans verläuft überraschend erfolgreich.

Los Angeles - Fans der Schauspielerin Betty White haben ihr zu Ehren in den USA* eine Spendenaktion für den Tierschutz gestartet, wie The Wallstreet Journal berichtet. Die Einnahmen der Aktion sind enorm. Am 31. Dezember 2021, kurz vor ihrem 100. Geburtstag, verstarb Betty White. Die Fernsehikone setzte Meilensteine für Frauen im Filmbusiness, war auch Produzentin und spielte bis ins hohe Alter in Filmen und TV-Serien mit. Was weniger bekannt ist: Betty White war auch eine engagierte Tierschützerin. So setzte sie sich stark für den Zoo von Los Angeles ein und war im Vorstand einer Tierschutzorganisation.

Die Künstlerin Corie Mattie ruft durch das Street-Art-Bild von Betty White zu Spenden für den Tierschutz auf.

Schauspielerin Betty White: Fans starten mit der #BettyWhiteChallenge Spendenaktion für den Tierschutz

Von der Haltung von Tieren im Zoo kann man halten, was man will, aber letztendlich schaffte Betty White durch ihren Einsatz und Bücher wie „My life at the zoo“ bei ihren Fans wohl ein Bewusstsein für Tierschutz und Artenvielfalt. Ihre Fans griffen dies nach ihrem Tod auf und starteten auf den Social-Media-Kanälen die #BettyWhiteChallenge: Im Internet riefen sie dazu auf, ihr zu Ehren an Tierschutzorganisationen zu spenden. Mitmachen konnte man aber auch durch andere Aktionen, die Tieren helfen, wie zum Beispiel durch die Aufnahme oder Unterstützung eines Tieres aus dem Tierheim.

Um mehr Aufmerksamkeit für die Aktion zu schaffen, kreierte die Künstlerin Corrie Mattie in Los Angeles auch ein Street-Art-Kunstwerk von Betty White mit der Aufschrift „Be more like Betty White“ und einem QR-Code, durch den man schnell eine Summe spenden kann. Der Zoo von Los Angeles gab bekannt, dass am Montag (17.01.2022) insgesamt 95.000 US-Dollar an Spenden eingegangen seien, wie The Wallstreet Journal berichtet.

Tierschützerin Betty White: Fans starten Spendenaktion nach Tod des Kultstars

Auch andere Tierschutzorganisationen in den USA teilten auf ihren Social-Media-Kanälen mit, dass kleinere und größere Spenden durch die Challenge eingegangen seien. So soll die Mohawk Hudson Humane Society, eine Tierschutzorganisation in New York, nach eigenen Angaben 50.000 US-Dollar Spenden eingenommen haben. „Für eine einzige Spendenaktion, insbesondere da sie auf den Social-Media-Kanälen gestartet worden ist, ist das enorm“, sagte der Direktor der Organisation Ashley Jeffrey Bouck.

US-Präsident Joe Biden* regierte als einer der ersten auf Betty Whites Tod: Sie sei eine „wunderbare Dame“ gewesen, ließ der Demokrat* verlauten. Über Betty Whites Tod waren einige Falschnachrichten im Umlauf: Sie sei nach einer Impfung* gegen das Corona-Virus* verstorben, verbreiteten Impfgegner fälschlicherweise im Netz. Ihr Agent stellte jedoch klar, dass sie friedlich im Schlaf verstorben sei.* (df) *fr.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Emma Mcintyre/afp

Meistgelesene Artikel

Zug-Unfall in Baden-Württemberg: Mehrere Verletzte nach Zusammenstoß mit Linienbus
WELT
Zug-Unfall in Baden-Württemberg: Mehrere Verletzte nach Zusammenstoß mit Linienbus
Zug-Unfall in Baden-Württemberg: Mehrere Verletzte nach Zusammenstoß mit Linienbus
Täter schrieb kurz vor Amoklauf an US-Schule wohl mit deutschem Mädchen (15) - und machte Ankündigung
WELT
Täter schrieb kurz vor Amoklauf an US-Schule wohl mit deutschem Mädchen (15) - und machte Ankündigung
Täter schrieb kurz vor Amoklauf an US-Schule wohl mit deutschem Mädchen (15) - und machte Ankündigung
Virologe Streeck fordert vier Herbst-Maßnahmen und legt sich bei Wirkung einer vierten Impfung fest
WELT
Virologe Streeck fordert vier Herbst-Maßnahmen und legt sich bei Wirkung einer vierten Impfung fest
Virologe Streeck fordert vier Herbst-Maßnahmen und legt sich bei Wirkung einer vierten Impfung fest
Lauterbach warnt mit Blick auf Corona-Herbst vor „kollektiver Dummheit“ und einem „Skandal“
WELT
Lauterbach warnt mit Blick auf Corona-Herbst vor „kollektiver Dummheit“ und einem „Skandal“
Lauterbach warnt mit Blick auf Corona-Herbst vor „kollektiver Dummheit“ und einem „Skandal“

Kommentare