Unglück in Verden bei Bremen

Todesdrama um Biker: Motorrad zerschellt bei schwerem Unfall an Baum

+
Ein Biker starb bei einem tödlichen Unfall im Landkreis Verden bei Hamburg,

Ein Biker prallt bei einem schweren Unfall in Verden bei Bremen mit seinem Motorrad gegen einen Baum. Der Aufprall war so heftig, dass der Mann vor Ort starb.

  • Zu einem schrecklichen Unfall kam es im Landkreis Verden nahe Bremen
  • Bei Dörverden kam ein Biker mit seinem Motorrad von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum
  • Der 45-jährige Mann verstarb noch am Unfallort

Verden - Bei schönem Wetter die Ausfahrt genießen: Das wollte auch ein Mann aus Kirchlinteln aus dem Landkreis Verden nahe Bremen. Der 45-Jährige war am Samstag mit seinem Motorrad auf der Verdener Straße (Kreisstraße 14) in Niedersachsen unterwegs. Dann kam es zum schrecklichen Unfall!

Bei Dörverden kam der 45 Jahre alte Biker aus Richtung Wahnebergen in einer langgezogenen Linkskurve plötzlich nach rechts von der Straße ab. Er prallte dabei zunächst gegen einen Leitpfahl, anschließend mit voller Wucht gegen einen Baum. Schnell eilten die alarmierten Rettungskräfte zum Unfallort in Verden nahe Bremen. Polizei, Sanitäter und ein Rettungshubschrauber waren im Einsatz, um das Leben des verunglückten Motorradfahrers zu retten.

Bei einem anderen Unfall verunglückten zwei Biker mit dem Motorrad bei Vechta nahe Bremen, wie nordbuzz.de* berichtet. Zu einem anderen schrecklichen Vorfall kam es, als eine Familie mit dem VW Polo auf der B75 in Rotenburg bei Bremen gegen einen Baum prallte. Das berichtet nordbuzz.de.

Verden bei Bremen: Motorradfahrer tot nach schwerem Unfall - Biker prallte gegen Baum

Doch es war bereits zu spät. Der Aufprall mit dem Baum war so heftig, dass der 45-jährige Biker schwerste Verletzungen erlitten hatte und noch an der Unfallstelle starb, wie die Polizei Verden mitteilt. Die Rettungskräfte konnten nichts mehr für den Biker tun.

Wie und warum es überhaupt zu dem tödlichen Unfall gekommen ist, versucht die Polizei Verden nun zu ermitteln. Andere Verkehrsteilnehmer waren offenbar nicht an dem Motorrad-Unglück in Niedersachsen beteiligt. Es könnte jedoch sein, dass der Motorradfahrer von der extrem tief stehenden Sonne geblendet worden war und deshalb die Kurve nicht richtig einsehen konnte, wie die Nachrichtenagentur NonstopNews von vor Ort berichtet.

Bei einem schrecklichen Unfall bei Rotenburg nahe Bremen raste ein VW Golf in einen Traktor, wie nordbuzz.de berichtet. In Niedersachsen kam es zu einem weiteren fürchterlichem Unfall beim Zusammenprall zwischen einem Motorrad und einem VW Golf in Saterland im Landkreis Cloppenburg bei Bremen.

Bremen: Polizei sperrt Straße in Verden nach tödlichem Unfall mit Motorrad

Für die Bergungsmaßnahmen und einer aufwendigen fototechnischen Dokumentation der Unfallstelle sperrte die Polizei Verden die Kreisstraße 14 für vier Stunden komplett. Die Ermittlungen der Polizei zur Unfallursache im Landkreis Verden bei Bremen dauern an.

Ein schrecklicher Unfall ereignete sich auch auf der Autobahn A2 nahe Braunschweig, als ein Auto von einem Lkw aufgeschlitzt wurde. Das berichtet nordbuzz.de.

Am Baum starb der Motorradfahrer nach dem tödlichen Unfall im Landkreis Verden bei Bremen.

heu

*nordbuzz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Auch interessant

Meistgelesen

Aldi-Einkaufswagen: Horror-Fund! Inzwischen wurde der Besitzer ausfindig gemacht
Aldi-Einkaufswagen: Horror-Fund! Inzwischen wurde der Besitzer ausfindig gemacht
Wetter-Experten schlagen Alarm: 2019 droht ein „Katastrophen“-Sommer
Wetter-Experten schlagen Alarm: 2019 droht ein „Katastrophen“-Sommer
Bürger wehren sich gegen Eventhalle für türkische Hochzeiten
Bürger wehren sich gegen Eventhalle für türkische Hochzeiten
Horror-Crash auf B36 mit zwei Toten: Halbe Familie ausgelöscht – Sohn immer noch in Lebensgefahr
Horror-Crash auf B36 mit zwei Toten: Halbe Familie ausgelöscht – Sohn immer noch in Lebensgefahr

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion