Mädchen 20 Tage auf Klo eingesperrt

Moskau - Harte Erziehungsmethoden in Russland: 20 Tage lang mussten zwei 14 Jahre alte Mädchen in einem Kinderheim in Wladiwostok auf der Toilette leben.

Die Direktorin und eine Erzieherin ließen ihre Schützlinge fast drei Wochen wegen schlechten Benehmens auf dem kalten Fußboden übernachten und verboten ihnen das Duschen. Das teilte die Staatsanwaltschaft am Freitag nach Angaben der Agentur Interfax mit. Die Frauen müssen sich vor Gericht wegen illegaler Freiheitsberaubung verantworten. Die Direktorin habe das Heim im äußersten Osten des Landes autoritär geführt und auch andere Straftaten begangen. Die Polizei hatte die Mädchen bei einer Hausdurchsuchung befreit.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Biontech-Chef: Haben noch harte Monate vor uns
WELT
Biontech-Chef: Haben noch harte Monate vor uns
Biontech-Chef: Haben noch harte Monate vor uns
Verfällt der Impfstatus bald für alle ohne Booster-Impfung?
WELT
Verfällt der Impfstatus bald für alle ohne Booster-Impfung?
Verfällt der Impfstatus bald für alle ohne Booster-Impfung?
Headhunter verrät: Das verdienen Daimler-Mitarbeiter wirklich - vom Einsteiger bis CEO
WELT
Headhunter verrät: Das verdienen Daimler-Mitarbeiter wirklich - vom Einsteiger bis CEO
Headhunter verrät: Das verdienen Daimler-Mitarbeiter wirklich - vom Einsteiger bis CEO
„Noch nie so voll!“ Österreichische Kliniken leiten Triage ein - auch bei Nicht-Corona-Patienten
WELT
„Noch nie so voll!“ Österreichische Kliniken leiten Triage ein - auch bei Nicht-Corona-Patienten
„Noch nie so voll!“ Österreichische Kliniken leiten Triage ein - auch bei Nicht-Corona-Patienten

Kommentare