Neun Tote bei Flugzeugabsturz auf Philippinen

Manila - Beim Absturz eines Flugzeuges der philippinischen Luftwaffe sind am Donnerstagmorgen neun Menschen ums Leben gekommen.

Nach Militärangaben stürzte das Flugzeug aus noch ungeklärter Ursache kurz nach dem Start in ein Wohnviertel von Cotabato City. Unter den Toten ist auch eine 60 Jahre alte Frau, die von einer einstürzenden Hauswand erschlagen wurde. Mehrere Menschen, unter ihnen ein Feuerwehrmann, wurden verletzt. Cotabato City liegt knapp 1000 Kilometer südlich der Hauptstadt Manila.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Corona-Regeln in Grenzgebieten: In Bayern gilt Gastro-Sperrstunde - wenige Kilometer weiter wird gefeiert
WELT
Corona-Regeln in Grenzgebieten: In Bayern gilt Gastro-Sperrstunde - wenige Kilometer weiter wird gefeiert
Corona-Regeln in Grenzgebieten: In Bayern gilt Gastro-Sperrstunde - wenige Kilometer weiter wird gefeiert
Schwere Sturmböen und viel Schnee: Tief „Marie“ sorgt für widriges Wetter in Deutschland
WELT
Schwere Sturmböen und viel Schnee: Tief „Marie“ sorgt für widriges Wetter in Deutschland
Schwere Sturmböen und viel Schnee: Tief „Marie“ sorgt für widriges Wetter in Deutschland
Wetterfront steuert voll auf Bayern zu: Amtliche Wetterwarnung vor Glatteis in der Nacht und am Morgen
WELT
Wetterfront steuert voll auf Bayern zu: Amtliche Wetterwarnung vor Glatteis in der Nacht und am Morgen
Wetterfront steuert voll auf Bayern zu: Amtliche Wetterwarnung vor Glatteis in der Nacht und am Morgen
Boris Palmer: Spendenaufruf für OB-Wahl kommt im Netz schlecht an
WELT
Boris Palmer: Spendenaufruf für OB-Wahl kommt im Netz schlecht an
Boris Palmer: Spendenaufruf für OB-Wahl kommt im Netz schlecht an

Kommentare