Piraten-Überfall: Kapitän tot

Taipeh - Bei einem Gefecht zwischen US-Soldaten und somalischen Piraten ist nach Angaben der Regierung in Taipeh der Kapitän eines gekaperten tainwanischen Fischerboots im Kreuzfeuer getötet worden.

Das Außenministerium teilte am Samstag mit, die Schießerei an Bord des Trawlers habe sich bereits in den vergangenen Wochen ereignet. Neben dem Kapitän seien drei Piraten ums Leben gekommen. Das Boot wurde den Angaben zufolge im März 2010 vor der somalischen Küste entführt und für Angriffe genutzt.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unabhängige Experten fällen drastisches Corona-Urteil: Pandemie „hätte verhindert werden können“
Unabhängige Experten fällen drastisches Corona-Urteil: Pandemie „hätte verhindert werden können“
Nebenwirkungen wie AstraZeneca? Überraschende Studie zu Biontech und Moderna
Nebenwirkungen wie AstraZeneca? Überraschende Studie zu Biontech und Moderna
Corona ganz andere Krankheit? Forschungs-Erkenntnisse überraschen
Corona ganz andere Krankheit? Forschungs-Erkenntnisse überraschen

Kommentare