Mit Messer und Pistole bedroht

Geld und Pizza weg: Drei hungrige Räuber rauben Boten aus

+
Mit einem Messer und einer Pistole haben drei Männer in Oldenburg einen Pizzaboten bedroht und Geld sowie drei Pizzen erbeutet.

Ein Pizzabote will nur drei bestellte Pizzen ausliefern. Als der Fahrer an der Haustür nach dem Klingelschild sucht, treten plötzlich mehrere Männer an ihn heran.

Oldenburg - Ein Auslieferungsfahrer einer Oldenburger Pizzeria ist auf dem Parkplatz eines Mehrfamilienhauses überfallen worden, als er drei Pizzen ausliefern wollte, wie kreiszeitung.de* berichtet.

Oldenburg: Fahrer soll drei Pizzen liefern

Nach Angaben der Polizei bekam der 20-Jährige Auslieferungsfahrer den Auftrag, drei Pizzen in Oldenburg an eine Adresse an der Donarstraße zu liefern. Gegen 21 Uhr traf der Mann auf dem Parkplatz des Hauses ein. Dort lud er seine heiße Ware aus dem Fahrzeug und ging anschließend zu Fuß zum Eingang des Mehrfamilienhauses. 

Räuber in Oldenburg fordern Geld und Pizzen

Während der Bote noch an der Haustür vergeblich nach dem Namen des Bestellers am Klingelschild suchte, seien plötzlich zwei Männer an ihn herangetreten. 

Einer von ihnen habe ein Messer mitgeführt. Ein dritter Mann habe an der Ecke des Hauses gestanden und eine schwarze Pistole in der Hand gehalten. Der Täter mit dem Messer drohte dem Opfer und forderte ihn auf, Geld herauszugeben. Der 20-Jährige übergab dem Unbekannten Bargeld aus seiner Geldbörse. Anschließend ließen die Täter sich noch die Pizzen geben und flüchteten dann in Richtung Wehdestraße. 

Das 20-jährige Opfer benachrichtigte umgehend die Polizei, die die Täter im Rahmen einer sofort eingeleiteten Fahndung jedoch nicht mehr antreffen konnte.

Polizei Oldenburg sucht Täter mit dieser Beschreibung

Der Zeuge lieferte den Beamten eine detaillierte Beschreibung der Täter: bei der Person mit dem Messer soll es sich um einen etwa 16 Jahre alten, schlanken und 1,75 Meter großen Jugendlichen gehandelt haben. Er sei mit schwarzer Jogginghose sowie schwarzem Kapuzenpullover bekleidet gewesen. Vor dem Gesicht habe er ein schwarzes Tuch und eine Sonnenbrille getragen. Das Messer habe eine silberne Klinge gehabt.

Der Mann mit der Pistole sei etwa 18 Jahre alt und 1,80 Meter groß gewesen sein. Er sei ebenfalls schwarz bekleidet gewesen und habe eine Kapuze sowie als Maskerung ein graues Tuch sowie eine Sonnenbrille getragen.

Der dritte Täter war nach Angaben des Opfers etwa 17 Jahre alt und 1,70 Meter groß. Er soll pummelig gewesen sein, habe blonde Haare gehabt und ein rötliches Tuch vor dem Gesicht getragen. Auch er habe schwarze Kleidung getragen.

Zeugen, die Angaben zur Tat und den mutmaßlichen Tätern machen können, werden gebeten, sich unter Telefon 790-4115 mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

Weitere Nachrichten aus Bremen und Niedersachsen:

Mehrere Unbekannte haben am frühen Donnerstagmorgen gegen 3.45 Uhr einen Geldautomaten in Dreye gesprengt. Dadurch war ein Feuer ausgebrochen, das den Raum, in dem der Geldautomat stand, zerstörte, wie die Polizei sagte.

Ein 23-jähriger Mann ist bei Arbeiten in einem Tankanhänger lebensgefährlich verletzt worden. Er verlor das Bewusstsein durch das Einatmen von Gülle-Gasen.

*kreiszeitung.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Auch interessant

Meistgelesen

Vermisste Frau aus München tot in Wald gefunden
Vermisste Frau aus München tot in Wald gefunden
Psychiatrie des Grauens? RTL deckt erschreckende Zustände in Frankfurter Klinikum auf
Psychiatrie des Grauens? RTL deckt erschreckende Zustände in Frankfurter Klinikum auf
Lkw-Fahrer beachten Ruhepause - doch sie erleben böse Überraschung
Lkw-Fahrer beachten Ruhepause - doch sie erleben böse Überraschung
Schüler finden Babyleiche im Wald - Polizei nennt erste Details
Schüler finden Babyleiche im Wald - Polizei nennt erste Details

Kommentare