Tausende Häftlinge aus Gefängnissen geflohen

Kairo - Bei den Unruhen in Ägypten sind Tausende Häftlinge aus den Gefängnissen geflohen. Darunter sind auch Schwerverbrecher und islamistische Extremisten.

Nach Informationen des lokalen Fernsehens gelang es allein im Gefängnis Abu Saabel, außerhalb Kairos, ungefähr 6000 Gefangenen die Flucht.

Ein weiterer Gefangenenausbruch wurde aus dem Zentralgefängnis in der Oasenstadt Fajum südlich von Kairo gemeldet. Dort sollen die Häftlinge einen Polizeigeneral getötet und einen weiteren General verschleppt haben.

Die ägyptische Armee schützte am Sonntagmorgen nach wie vor nur öffentliche Gebäude. Soldaten fahren zudem in einigen Straßen Patrouillen. Auch in der Nacht zum Sonntag waren in Kairo wieder Plünderer unterwegs. An vielen Orten waren Schüsse zu hören. Die Staatsmedien berichteten, die Soldaten hätten in Kairo Plünderer festgenommen. Diese sollen vor Militärgerichte gestellt werden.

Am Samstag waren erneut Zehntausende gegen die Regierung von Präsident Husni Mubarak auf die Straßen gegangen. Nach unterschiedlichen Berichten kamen bei den Protesten seit Freitag in ganz Ägypten bis zu 100 Menschen ums Leben.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

„Feuern Infektionsgeschehen noch an“: Virologe Streeck lehnt Lockdown harsch ab - Lauterbach fassungslos
„Feuern Infektionsgeschehen noch an“: Virologe Streeck lehnt Lockdown harsch ab - Lauterbach fassungslos
Corona in Niedersachsen: Inzidenz steigt weiter – Aktuelle Fallzahlen des RKI
Corona in Niedersachsen: Inzidenz steigt weiter – Aktuelle Fallzahlen des RKI
Kreativität im Weinglas: «Mr Perfect» trifft «Pornfelder»
Kreativität im Weinglas: «Mr Perfect» trifft «Pornfelder»
Virologe Streeck spricht sich gegen Ausgangssperren aus – und gerät mit Lauterbach aneinander
Virologe Streeck spricht sich gegen Ausgangssperren aus – und gerät mit Lauterbach aneinander

Kommentare