„Sie wurde blau“

Tod durch Po-Vergrößerung: Junge Mutter (29) stirbt an „Kim-Kardashian-Trend“

+
Dreifachmutter stirbt nach Schönheits-Op. Die 28-Jährige wollte einen sogenannten „Brazilian butt lift“.

Sie wollte eine Po-Vergrößerung, wie man sie von Kim Kardashian kennt. Doch kurz darauf ist eine 28-jährige Mutter an den Folgen des Eingriffs gestorben.

Miami - Eine Mutter von drei Kindern wollte sich den Po vergrößern lassen. Diese Art von Schönheitsoperation ist als „Brazilian butt lift“ (auf Deutsch: Brasilianischer Po-Lift) bekannt. Und seit Reality-Star Kim Kardashian das Geheimnis ihrer Kurven am Heck gelüftet hat - im Trend. 

Für einen perfekten Po legen sich immer mehr Frauen sogar unter das Messer. Doch diese Schönheitsoperation ist sehr riskant. Eine 28-Jährige musste den Wunsch nach ihrem Traumkörper nun mit dem Leben bezahlen, wie US-Medien berichten. Besonders tragisch: Die junge Mutter hinterlässt drei Kinder.

Für Großvater war Wunsch nach Po-Vergrößerung nicht zu verstehen

Danea Plasencia hatte sich in der Klinik in Miami der Schönheitsoperation unterzogen. Am Freitagmorgen wurde die 28-Jährige dann als Notfall in ein Krankenhaus eingeliefert und dann etwas später für tot erklärt, berichtet das Miami Newsportal wsvn.com.

Warum die junge Frau nach dem Eingriff gestorben ist, ist demnach noch unklar. Laut dem Großvater Marcio C. Ferez hat sich seine Enkelin mit etwas Fett vom Bauch ihre Hüften aufpolstern lassen wollen. Seiner Meinung nach habe sie das jedoch überhaupt nicht nötig gehabt. 

Nach der stundenlangen Operation verschlechterte sich der Zustand der dreifachen Mutter dramatisch. „Sie wurde blau. Bei ihr ging wirklich etwas Katastrophales vor sich“, sagte Ferez gegenüber wsvn.com.

Po-Vergrößerung: „Brazilian Butt Lift“ ist ein gefährlicher Trend

Die Todesursache ist noch unklar. Details sind unbekannt. Die Polizei ermittelt nun. Eine Po-Vergrößerung gehört jedoch zu den gefährlichsten plastischen Operationen. Im vergangenen August starb eine 29-jährige Britin während eines Brazilian-Butt-Liftings in der Türkei. Die britische Association of Aesthetic Plastic Surgeons warnte damals vor diesem Eingriff, wie bei BBC zu lesen ist. Die Sterblichkeitsrate sei bei einem „Brazilian butt lift“ sehr hoch. Bei dem Eingriff bestünde das Risiko, Fett in große Venen im Gesäß zu injizieren, die zum Herzen oder zum Gehirn gelangen können, erklärte ein Experte gegenüber der BBC.

Solche schockierenden Nachrichten schrecken viele Frauen trotzdem nicht ab. So hat TV-Sternchen Melody Haase („Adam sucht Eva“ 2017) ihren Körper formen lassen und ist mächtig stolz darauf.  

Kim Kardashian machte mit ihrem gutgebautem Popo Karriere. Und selbst, wenn ihr Allerwerteste etwas aus der Form schien, machte sie damit Schlagzeilen, wie tz.de* berichtete. Der „Brazilian Butt“ der Bachelorette Jessica Paszka sorgte, laut tz.de* auch schon mächtig für Ärger. 

Video: Dieses Model hat den „ersten zertifizierten echten Hintern“ der Welt

ml

*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Auch interessant

Meistgelesen

Foumgbe (15) vermisst: Verdacht einer ansteckenden Krankheit - Polizei sucht mit Foto 
Foumgbe (15) vermisst: Verdacht einer ansteckenden Krankheit - Polizei sucht mit Foto 
Mallorca: Urlauberin stirbt an Bord von Ryanair-Flieger
Mallorca: Urlauberin stirbt an Bord von Ryanair-Flieger
Katze bestialisch zugerichtet: Tierquäler gesucht
Katze bestialisch zugerichtet: Tierquäler gesucht
Erst ein Bein, dann ganzes Skelett! Grausiger Fund am Neckar
Erst ein Bein, dann ganzes Skelett! Grausiger Fund am Neckar

Kommentare